Was Sie benötigen:
  • Computer
  • Monitor
  • Tastatur
  • Maus
  • Word

Word richtig nutzen

  • Word ist nicht nur ein reines Schreibprogramm. Wer sich mal näher mit der Anwendung beschäftigt hat, wird feststellen, dass man hier auch sehr gut grafische Elemente darstellen kann.
  • Ob es nun Diagramme, Tabellen oder ein Zeitstrahl sind: Auch mit Word lassen sich diese Dinge erstellen.
  • Sie benötigen eigentlich nur das Grundlagenwissen über das Einrichten der Seite in Word, das Formatieren von Schrift und das Benutzen der Werkzeuge für die grafische Darstellung.

Den Zeitstrahl erstellen

  1. Öffnen Sie Word und gehen Sie als Erstes ins Menü auf "Seite einrichten" (Seitenlayout).
  2. Wählen Sie hier Querformat und stellen Sie die Seitenränder auf allen Seiten auf 1,5 cm ein.
  3. Rücken Sie dann im Dokument mit der Eingabetaste den Cursor mehrere Zeilen nach unten.
  4. Schreiben Sie nun den gewünschten Beginnwert, als Beispiel: 1940.
  5. Machen Sie mit zweimaligem Betätigen der Tabulatortaste mit dem Cursor zwei Sprünge nach rechts auf derselben Zeile.
  6. Hier schreiben Sie nun den nächsten Wert für Ihren Zeitstrahl, wieder als Beispiel: 1950.
  7. Das können Sie nun beliebig bis zum rechten Seitenrand fortsetzen.
  8. Wählen Sie jetzt im Menü unter "Einfügen" die Option "Formen" und darin wählen Sie dann bitte "Linien". Sie beginnen nun mit der grafischen Darstellung des Zeitstrahles in Word.
  9. Haben Sie bei Linien die einfache gerade Linie angeklickt, ändert sich Ihr Cursor zu einem Kreuz. Der Mittelpunkt des Kreuzes wird der Beginn Ihres Strahles im Word-Dokument.
  10. Bewegen Sie nun den Kreuz-Cursor mit einigem Abstand unter die erste geschriebene Jahreszahl, klicken Sie die linke Maustaste und ziehen mit gedrückter Maustaste eine waagerechte Linie. Wenn die richtige Länge erreicht ist und die Linie gerade erscheint, lassen Sie die Maustaste los.
  11. Nach dem gleichen Prinzip, nur mit kurzen kleinen senkrechten Linien, welche den Zeitstrahl kreuzen, markieren Sie nun die Punkte unter den geschriebenen Jahreszahlen.
  • Wenn Sie das Prinzip der Handhabung der gegebenen Linien- und Zeichenwerkzeuge in Word verstanden haben, werden Sie nach einigen Proben schnell geübt im Umgang damit.
  • So können die Linien oder der Zeitstrahl auch schräg gesetzt werden, es können bestimmte Pfeilformen statt einfachen Linien gezeichnet werden etc. Alle Werkzeuge sind dort zu finden, wo Sie auch anfänglich das Linienwerkzeug ausgewählt haben.
  • Seien Sie kreativ und probieren Sie aus. So finden Sie schnell Ihren persönlichen Stil und arbeiten sich gut ein.