Alle Kategorien
Suche

Moos trocknen für eine Krippe - so geht's

Moos trocknen für eine Krippe - so geht's2:19
Video von Heike Kadereit2:19

Für viele ist es Tradition und zählt zur liebsten Beschäftigung vor Weihnachten, der Aufbau der Weihnachtskrippe. Das freie Nachgestalten der Geschichte von Bethlehem gehört mit zur Einstimmung auf dieses große Fest. Zum Stall, seiner Umgebung und der gesamten Personengruppe gehört es, das Ganze mit einem Beiwerk zu schmücken. Dazu passen Waldwurzeln, Steine, Holzreste und auch das Moos. Alles kann das ganze Jahr über gesammelt und aufbewahrt werden. Doch wie soll man das Moos trocknen für die Krippe, damit es an Weihnachten gebraucht werden kann? So geht’s:

Was Sie benötigen:

  • Moos
  • Spachtel oder Messer

Moos für die Krippe sammeln

  • Moospolster kann man an vielen Stellen finden. Auf Mauern, auf Steinen, im Garten, im Wald oder an Bachläufen wächst diese grüne Landpflanze. Die größten Flächen am Stück wird man allerdings im Wald finden.
  • Im Wald müssen Sie mit suchenden Augen unterwegs sein, da das Moss sich gerne unter dem Laub oder abgefallenen Tannennadeln versteckt.
  • Wenn Sie Moos sammeln, sollten Sie den Moos-Standort nie komplett abräumen. Es sollte immer noch genügend Moos zur Erholung des Bestandes stehen gelassen werden.
  • Das Moos können Sie mit einer Spachtel oder einem Messer leicht von seinem Untergrund trennen. Betten Sie es anschließend vorsichtig in eine mitgebrachte Schachtel oder eine große Papiertüte.

Wo Sie das Moos am besten trocknen können

  • Zu Hause angekommen, entnehmen Sie das gesammelte Moos vorsichtig dem Behälter und legen es auf Zeitungspapier großflächig aus.
  • Lagern Sie die Moosplatten in einem trockenen und dunklen Raum. Hierzu eignet sich die Garage sehr gut. Sollte das Moos trocknen für die Krippe schneller gehen, können Sie es auch im Heizungskeller auslegen.
  • Während der Trocknungsphase müssen Sie das Moos immer wieder wenden, damit es von allen Seiten gleichmäßig trocknen kann.
  • Es kann allerdings auch passieren, dass man das Moos nicht rechtzeitig sammeln konnte, aber in der Krippe auf das zarte Grün nicht verzichten möchte. Dann nehmen Sie das gesammelte Moos, legen es auf ein doppelt ausgelegtes Küchenpapier, das die Feuchtigkeit gut aufnehmen kann, und breiten Sie alles zusammen auf einem Heizkörper aus. So dauert es nur wenige Tage, bis das Moos ganz trocken ist.
  • Wenn Ihr Moos gänzlich getrocknet ist, können Sie es lagenweise in eine größere Schachtel sortieren. Zwischen die Lagen legen Sie am besten Zeitungspapier und stellen alles wieder an einen dunklen und trockenen Ort.
  • Das Moos wird während der Trocknungszeit etwas seine dunkle Farbe verlieren und heller werden, sieht aber in der Krippe ausgelegt immer noch sehr schön aus.

Moos für eine Krippe zu trocknen, setzt lediglich ein wenig Geduld voraus. Aber mit einem schönen Vorrat an getrocknetem Moos steht dem Aufbau der Weihnachtskrippe nichts mehr im Wege.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos