Alle Kategorien
Suche

Wie komme ich mit dem iPad ins Internet?

Wie komme ich mit dem iPad ins Internet? – So geht's3:05
Video von Michael Hirtz 3:05

Dank der einfachen Bedienung sind Tablets perfekt zum Surfen. Mitunter stellt sich aber die Frage: "Wie komme ich mit dem iPad ins Internet?"

Verschiedene Wege ins Internet mit dem iPad

Das iPad wurde von Apple als Internet-Tablet konzipiert. Dabei ist man der Devise gefolgt, möglichst jede Funktion selbsterklärend zu gestalten. Dennoch kann es bei der Einrichtung des Geräts zu Problemen kommen, sodass nicht sofort klar ist, wie der Internetzugang gelingt. Generell haben Sie mehrere Möglichkeiten.

Sie können zunächst ein vorhandenes WLAN über einen Router nutzen. Alle iPad-Modelle sind mit einem drahtlosem Internetzugang ausgestattet. Besitzen Sie ein Modell mit SIM-Karte, sind Sie beim Surfen von einem HotSpot unabhängig. Ein derartiger Vertrag verursacht jedoch zusätzliche Kosten.

Telefonieren Sie mit einem iPhone, besteht die Möglichkeit, einen HotSpot mit dem Smartphone einzurichten und diesen Datentarif zu nutzen. Dies wird als Tethering bezeichnet. Wichtig ist, dass Sie sich im Vorfeld bei Ihrem Provider erkundigen, ob dies bei Ihrem Vertrag erlaubt ist. Bei den meisten aktuellen Tarifen ist es jedoch integriert.

Für die Überprüfung des Datenverbrauchs bieten die meisten Provider kostenlose Apps an. Diese können Sie auf Ihr iPad laden und sich tagesaktuell informieren, wie viel schnelles Datenvolumen Sie für den jeweiligen Monat noch zur Verfügung haben werden.

Per WLAN ins Internet kommen

Den Internetzugang via WLAN ist einfach herzustellen.

  1. Display entsperren. Entsperren Sie das Display des iPads, sodass Ihnen der Homescreen angezeigt wird. Dazu streichen Sie einmal über den Befehl am unteren Bildrand​. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  2. "Einstellungen" öffnen. Die App "Einstellungen" finden Sie standardmäßig auf dem Startbildschirm Ihres iPads.
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  3. Untermenü "WLAN" öffnen. Im oberen Bereich an zweiter Stelle befindet sich der Menüpunkt "WLAN". Tippen Sie einmal darauf. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  4. WLAN aktivieren. Sie sehen einen Schieberegler, der das WLAN-Modem aktiviert, sobald Sie ihn in die entsprechende Richtung bewegen. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  5. Netzwerk suchen. Das iPad beginnt nun, nach in der Umgebung vorhandenen Netzwerken zu suchen. Alle gefundenen WLAN-Netze werden unter "Netzwerk wählen..." aufgelistet. Suchen Sie hier nach dem gewünschten Netz. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  6. Netzwerk wählen. Klicken Sie das gewünschte Netzwerk an. Das Tablet versucht nun, sich mit dem WLAN zu verbinden. Sollte dieses durch ein Passwort geschützt sein, taucht eine entsprechende Abfrage auf. Geben Sie das Kennwort fehlerfrei an, damit der Aufbau abgeschlossen werden kann. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder

 

Mit einer SIM-Karte ins Internet gehen

Besitzer eines UMTS-fähigen iPads kommen nicht nur über WLAN ins Internet, sie können auch unterwegs über das Mobilfunknetz surfen. Sollte Ihr iPad über einen entsprechenden Tarif verfügen, bauen Sie die Verbindung wie folgt auf: 

  1. SIM-Karte einlegen. Legen Sie eine SIM-Karte in das Gerät ein. Der entsprechende Slot findet sich an der linken Seite und kann mithilfe einer aufgebogenen Büroklammer leicht geöffnet werden. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  2. Klammer verwenden. Führen Sie die mitgelieferte Klammer in die kleine Öffnung ein, bis der Schlitten für die SIM-Karte aus seinem Schacht geschoben wird. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  3. Karte einlegen. Legen Sie die Karte auf den Schlitten, schieben Sie beides wieder in das Tablet und starten Sie das Gerät. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  4. PIN eingeben. Sobald das iPad hochgefahren ist, werden Sie nach der PIN der gerade eingelegten SIM-Karte gefragt. Geben Sie diese ein, damit sich das Tablet in das Mobilfunknetz einloggt. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  5. Zugangspunkt festlegen. Damit Sie jetzt auch ins Internet kommen, kann es nötig sein, dass Sie einen Zugangspunkt festlegen müssen. Das entsprechende Menü finden Sie in den Geräte-Einstellungen unter dem Punkt "Mobile Daten" und "APN-Einstellungen". Welche Angaben Sie hier machen müssen, hängt vom Mobilfunknetz Ihrer Wahl ab. Sollten Sie sich nicht sicher sein, setzen Sie sich mit dem Anbieter der SIM-Karte in Verbindung.  
    Bild -1
    © Caroline Schröder
  6. Im Netz surfen. Haben Sie alle Einstellungen korrekt vorgenommen, kommen Sie anschließend mobil ins Internet und können das iPad in vollem Umfang nutzen. 
    Bild -1
    © Caroline Schröder

Besitzen Sie ein iPad mit UMTS-Schnittstelle, empfiehlt sich dennoch die Nutzung eines WLANS, wann immer Sie die Möglichkeit dazu haben. Bei den meisten Datentarifen ist das Highspeed-Datenvolumen begrenzt. Sparen Sie es, um es zu nutzen, wenn Sie unterwegs sind. Oftmals bekommen Sie mit dem WLAN auch eine schnellere Verbindung. In der Regel ist Ihr iPad aber ohnehin so eingestellt, dass es automatisch verfügbare WLAN-Netzwerke nutzt, auch wenn Sie das mobile Datennetzwerk aktiviert haben. Für ein iPad mit UMTS-Schnittstelle zahlen Sie bis zu 150 € mehr. Weitere zusätzliche Funktionen bietet das Gerät nicht.

iPad - Vergleich der Ausstattungsmerkmale

  iPad Air 2 Wifi iPad mini 3 Wifi iPad Air 2 Wifi + Cellular iPad mini 2 Wifi + Cellular
WLAN ja ja ja ja
UMTS-Schnittstelle nein nein ja ja
Displaygröße 9,7 Zoll 7,9 Zoll 9,7 Zoll 7,9 Zoll
Retina-Display ja ja ja ja
Bluetooth ja ja ja ja

Besitzen Sie ein iPhone, stellen Sie die Verbindung zu Ihrem iPad via Bluetooth her. Nach einer einmaligen Koppelung verbinden sich beide Geräte selbstständig, sobald sie sich in der Nähe befinden. Dank dieser Kopplung können Sie ein Apple-Tablet unabhängig von einer mobilen Datenverbindung mit dem Internet verbinden. Nutzen Sie die Datenverbindung Ihrer Flatrate ohne zusätzliche Kosten für die Internetverbindung Ihres iPads.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel