Alle Kategorien
Suche

Strickanleitung für eine Beanie-Mütze - so wird's die lange Version

Beanie-Mützen haben sich mit der Zeit zu einer sehr trendigen und beliebten Kopfbedeckung für Männer, Frauen und auch Kinder entwickelt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es die Beanie-Mütze in vielen verschiedenen Mustern, Farben und Formen gibt. Mit der folgenden Strickanleitung können Sie eine Beanie-Mütze in einer langen Version stricken.

Gestalten Sie Ihre individuelle Beanie-Mütze.
Gestalten Sie Ihre individuelle Beanie-Mütze.

Was Sie benötigen:

  • je nach Größe 200-400 g Wolle
  • Nadelspiel Stärke 5
  • Rundstricknadel Stärke 5
  • dicke Nähnadel
  • Schere

Wissenswertes zur Strickanleitung

  • Diese Strickanleitung bezieht sich auf ein Modell in einer Einheitsgröße für Erwachsene. Sie können Sie Beanie-Mütze natürlich abwandeln und kleiner oder größer arbeiten.
  • Des Weiteren können Sie diese Strickanleitung ebenfalls abwandeln, indem Sie eine andere Nadelstärke verwenden. Führen Sie hier vorher die Maschenprobe durch.
  • Dazu benötigen Sie den Kopfumfang und die Maschenprobe Ihrer Wolle. Messen Sie den Umfang aus und rechnen Sie mit den Angaben auf dem Wolletikett die benötigten Maschen für Ihre Mütze aus.
  • Wenn Sie die Mütze mit oben angegebener Wolle und Nadelstärke stricken, brauchen Sie keine Maschenprobe durchzuführen. 
  • Die Rundstricknadel sollte nicht kleiner als 60 cm sein, da Sie sonst nicht in Runden stricken können.
  • Sie haben die Möglichkeit diese Beanie-Mütze ganz individuell zu gestalten, indem Sie mit mehreren Farben arbeiten oder die Mütze in einem Muster Ihrer Wahl stricken.
  • Um das Bündchen Ihrer Mütze straff zu halten, ist es zu empfehlen, einen transparenten Gummifaden durch das Bündchen zu ziehen.

Die lange Beanie-Mütze stricken

  1. Schlagen Sie mit Ihrer Nadel zunächst 72 Maschen an.
  2. Wenn Sie mit einem Nadelspiel arbeiten, verteilen Sie anschließend die Maschen gleichmäßig auf 4 Nadeln. Dies entspricht dann 18 Maschen pro Nadel.
  3. Bei der 1. Runde schließen Sie die aufgenommenen Maschen zu einer Runde zusammen.
  4. Ziehen Sie am Rundenanfang einen andersfarbigen Markierungsfaden ein. So wissen Sie während Ihrer Arbeit immer, wo der Rundenanfang ist.
  5. Stricken Sie nun zunächst ein Bündchen, indem Sie jeweils 2 Maschen links, 2 Maschen rechts im Wechsel arbeiten. Das Bündchen sollte mindestens 4 cm lang sein. 
  6. Achten Sie beim Arbeiten des Bündchens darauf, dass der Faden recht festgehalten wird, damit das Bündchen am Ende nicht zu locker ausfällt.
  7. Nach Fertigstellung des Bündchens arbeiten Sie jeweils 8 Runden linke Maschen und 2 Runden rechte Maschen im Wechsel. 
  8. Alternativ können Sie natürliche auch im Muster Ihrer Wahl stricken.
  9. Stricken Sie im Muster nun so lange Runden, bis die gewünschte Länge der Beanie-Mütze erreicht ist.
  10. Nun wird mit den Abnahmen begonnen. Um 1 Masche abzunehmen, stricken Sie immer 2 Maschen nach Muster entweder rechts oder links zusammen.
  11. In dieser Strickanleitung nehmen Sie jede 8. Masche ab. Dies bedeutet, dass Sie jede 7. und 8. Masche zusammenstricken.
  12. Arbeiten Sie die Abnahmen so lange, bis noch 4 - 6 Maschen auf der Nadel übrig sind.
  13. Schneiden Sie nun den Faden ab und ziehen Sie diesen durch die verbleibenden Maschen. 
  14. Anschließend ziehen Sie die Mütze fest zusammen und vernähen den Faden nach innen.
Teilen: