Alle Kategorien
Suche

Vorlauftemperatur bei der Heizung richtig einstellen - so geht's

Vorlauftemperatur bei der Heizung richtig einstellen - so geht's 1:12
Video von Samuel Klemke1:12

Viele Hauseigentümer wissen, dass die Standardeinstellung bei der Vorlauftemperatur der Heizungsanlage oft zu hoch ist. Welche Faktoren, für eine richtige Einstellung der Vorlauftemperatur relevant sind, wissen aber die Wenigsten.

Welche Faktoren beim Einstellen der Heizung eine Rolle spielen

Grundsätzlich gibt es bei der Heizung keine festgelegten Werte für Vorlauftemperatur. Vielmehr ist die optimale Einstellung von einer Reihe von verschiedenen Faktoren abhängig.

  • Einen entscheidenden Einfluss auf die optimale Vorlauftemperatur haben die Bausubstanz des Gebäudes und die Beschaffenheit der Heizkörper.
  • Des Weiteren spielt ist es natürlich von der Außentemperatur abhängig, wie hoch die Vorlauftemperatur der Heizung eingestellt werden muss: Wenn nur wenig geheizt werden muss, wird logischerweise auch keine hohe Vorlauftemperatur benötigt.
  • Bei einer modernen Heizungsanlage und guter Dämmung kann eine Vorlauftemperatur von 40 °C durchaus ausreichen, um eine Zimmertemperatur von 22 °C zu erzielen. Bei einem alten Haus mit kleinen Heizkörpern kann aber auch eine Vorlauftemperatur von 90 °C und mehr notwendig sein, damit es warm genug wird. 

So stellen Sie die Vorlauftemperatur richtig ein

Um Energie zu sparen, sollten Sie die Vorlauftemperatur der Heizung generell so niedrig wie möglich einstellen. Manche modernen Heizungsanlagen verfügen über einen sogenannten Außenfühler, der automatisch für die richtige Einstellung sorgt. Gibt es eine solche Automatik nicht, müssen Sie die richtige Einstellung durch Ausprobieren herausfinden.

  1. Regulieren Sie die Vorlauftemperatur an der Therme Ihrer Heizungsanlage auf einen mittleren Wert herunter.  
  2. Stellen Sie am darauf folgenden Tag die Thermostatventile an sämtlichen Heizungen in den zu beheizenden Zimmern auf Stufe 3 und warten Sie ab, ob es in allen Zimmern warm genug wird.
  3. Sollten die Zimmer nicht ausreichend erwärmt werden, sollten Sie die Vorlauftemperatur schrittweise ein wenig erhöhen, um den Wert zu finden, der gerade eben zum Beheizen der Räumlichkeiten ausreicht.

Das Einstellen der Vorlauftemperatur der Heizung von Hand kann besonders bei schwankenden Außentemperaturen ein wenig mühsam sein. Da Sie dadurch aber unter Umständen jede Menge Energie einsparen können, lohnt es sich in jedem Fall.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos