Alle Kategorien
Suche

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung 2:47
Video von Brigitte Aehnelt2:47

Das Abschneiden verblühter Rosenblühten gehört zu den wichtigsten Maßnahmen der Rosenpflege im Laufe des Sommers. Erst durch das Abschneiden alter Rosenblüten werden mehrfach blühende Rosensorten dazu angeregt, viele weitere Knospen auszubilden und bis in den Herbst hinein zu blühen.

Was Sie benötigen:

  • Gartenschere
  1. Das Abschneiden verblühter Rosenblüten ist einfach, sofern Sie die richtige Technik beherrschen.
  2. Benutzen Sie zum Schneiden von Rosenblüten immer eine scharfe Gartenschere. Nur ein glatter Schnitt verheilt schnell und schwächt Ihre Rose nicht.
  3. Je nach Sorte beginnt Ihre Rose früher oder später zu blühen. Beobachten Sie von nun an Ihre Rosenblüten, um sie sofort nach dem Verblühen abschneiden zu können.
  4. Warten Sie nicht, bis alle Rosenblüten verwelkt sind, um sie dann gleichzeitig schneiden zu können. Jede verwelkte Blüte kostet Ihrer Rose unnötig Kraft und erhöht die Gefahr einer Pilzerkrankung.
  5. Schneiden Sie mit einer scharfen Gartenschere den Trieb mit der verwelkten Rose knapp unter dem nächsten ausgebildeten Rosenblatt ab, dem sogenannten 5er Blatt.
  6. Pfingstrosen kommen als Stauden und als Strauch vor. Das Schneiden der beiden Arten …

  7. In älteren Anleitungen wird empfohlen, die Rose bis zum übernächsten Blatt, dem 7er Blatt, zurückzuschneiden. Dies macht jedoch nur Sinn, wenn der Trieb mit der verblühten Rose einen sehr schwachen Eindruck macht. Ein stärkerer Rückschnitt, auch bis zum Ansatz des Triebes, kann dann zu kräftigerem Wachstum anregen.
  8. Am gesündesten für Ihre Rose ist es, wenn Sie grundsätzlich kräftige Triebe nur wenig und schwache Triebe stärker zurückzuschneiden. Zwar wachsen stärker zurückgeschnittene Pflanzenteile besser nach, jedoch braucht die Pflanze dann auch mehr Zeit um neue Knospen auszubilden.
  9. Wichtig ist, dass Sie den Trieb schräg abschneiden, damit sich an der empfindlichen Stelle kein Regen- oder Gießwasser halten kann.
  10. Sollte sich knapp unterhalb der Schnittstelle eine Rosenknospe befinden, müssen Sie den Schrägschnitt so anlegen, dass das Wasser nicht auf die Knospe geleitet wird.
  11. Bei buschigen Rosensorten mit vielen kleinen Rosen können Sie aus praktischen Gründen warten, bis alle Blüten verblüht sind und anschließend alle Triebe entsprechend der Größe der Pflanze auf die gleiche Länge kürzen. Auch wenn Sie solche Rosen nicht an der oben beschriebenen Stelle abschneiden, werden Sie nach wenigen Wochen erneut blühen.
  12. Auch bei einfach blühenden Rosen kann das Abschneiden verblühter Rosen sinnvoll sein, da Sie die Rose damit vor Schädlingen und Krankheiten schützen, die besonders alte Pflanzenteile befallen.

Weiterer Autor: Alexandra Forster

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos