Was Sie benötigen:
  • Wollreste
  • Stricknadel

Aus Resten stricken

  • Wenn Sie Reste verstricken wollen, sollten Sie nur bedenken, das die verstrickten Wollreste annähernd die gleiche Stärke haben sollten. Das können Sie auch durch einen doppelten Faden erreichen.
  • Für Kinder können Sie den Schal aus Restewolle in allen Farben und ganz bunt stricken. Auch wenn Sie einen schwarzen Mantel tragen, macht sich ein bunter Schal sehr gut. Männer dagegen möchten meist keinen auffälligen Schal, da sind Braun-, Grün- oder Blautöne gefragter.
  • Passend zu Ihrem Resteschal können Sie auch Stulpen, Mütze und Handschuhe stricken.

Einen Resteschal stricken

  1. Aus den Wollresten können Sie sich einen Loopschal stricken. Das ist ein runder Schal, den Sie sich doppelt um den Hals schlingen. Dazu benötigen Sie Wollreste und eine passende Rundstricknadel.
  2. Sie nehmen etwa 25-35 Maschen auf, je nach Dicke der Wolle und nach Ihren Wünschen. Sie sollten den Schal locker stricken, damit er später gut sitzt und nicht kratzt. Dann stricken Sie etwa 150- 180 cm im folgendem Muster (versetztes Patentmuster):
    1. Reihe: alle Maschen links
    2.Reihe: 1 Randmasche *1 Masche rechts, 1 doppelte Masche (1 Masche mit Umschlag links abheben* 1 Randmasche
    3.- 5. Reihe: Randmasche * 1 Masche rechts (Masche und Umschlag zusammen rechts abstricken), 1 doppelte Masche* 1 Randmasche
    6.- 9. Reihe: Randmasche* 1 doppelte Masche, 1 Masche rechts* 1 Randmasche
    Dabei wiederholen Sie in jeder Reihe den Mustersatz zwischen den *   *.
  3. Dann wiederholen Sie immer wieder die Reihen 2- 9.
  4. Zum Schluss, wenn Ihr Schal die gewünschte Länge hat schließen Sie ihn zum Ring, indem Sie die Maschen auf der Nadel mit den Anschlagmaschen vernähen. Nun müssen Sie noch die einzelnen Fäden der bunten Restewolle vernähen.

    Viel Spaß bei der Resteverwertung!