Alle ThemenSuche
powered by

Soße andicken - so wird's gemacht

Saucen verleihen Speisen jenen "würzhaft kitzelnden Geschmack, der den verschlafensten Appetit auf die Beine zu bringen und zur Tat zu entflammen weiß" heißt es im Appetitlexikon von Rudolf Habs und L. Rosner. "Salbei, Knoblauch, Salz und Wein, dazu Pfeffer und Peterlein geben im richtigen Gemisch rechte Salse auf den Tisch", und zwar schon im Mittelalter, woher der Spruch stammt - und mit "Salse" ist Sauce gemeint. Auch der Tanz Salsa und die Soße haben denselben Wortursprung. Anders als Brühe ist Sauce eher dickflüssig, cremig. Lesen Sie hier, wie Sie Soße andicken können, wenn sie nicht dick genug ist.

Soße andicken - so wird's gemacht
Video von Augusta König

Soße binden mit Mehlschwitze und Mehlbutter

Die Mehlschwitze - sie ist auch als Einbrenne oder Schwitzmehl bekannt - besteht aus Weizenmehl und Fett, das erhitzt wird und zum Binden von Soßen (und auch Suppen) verwendet wird. Je nachdem, wie dunkel Ihre Mehlschwitze gerät, gelingt Ihnen eine weiße oder braune Mehlschwitze. Die Mehlschwitze ist die Basis für eine ganze Reihe von klassischen Saucen der (französischen) Küche, etwa der Béchamelsoße.

  1. Geben Sie, um mit Mehlschwitze Soße anzudicken, Butter (oder auch pflanzliches Fett oder Schmalz) in einen Topf und lassen Sie das Fett zergehen.
  2. Geben Sie Mehl hinzu und rühren Sie ständig weiter. Jetzt passiert das, was man Anschwitzen nennt.
  3. Als Faustregel für das Verhältnis von Fett und Mehl gilt: Auf zwei Teile Fett kommen drei Teile Mehl.
  4. Wenn Sie eine weiße Mehlschwitze wünschen, müssen Sie die Temperatur sehr niedrig halten. Wenn Sie eine blonde Mehlschwitze möchten, müssen Sie die Temperatur etwas höher einstellen. Für eine braune Mehlschwitze müssen Sie länger rühren.
  5. Löschen Sie anschließend die heiße Mehlschwitze mit Milch, Brühe oder kaltem Wasser und rühren Sie sie glatt.
  6. Vermeiden Sie es, heiße Flüssigkeiten in die Mehlschwitze zu rühren, um ein Verklumpen zu vermeiden. Nur abgekühlte Mehlschwitze rühren Sie in heißer Flüssigkeit auf.
  7. Lassen Sie die Mehlschwitze, mit der Sie Soße andicken möchten, noch eine Viertelstunde (oder länger) ein wenig unter dem Siedepunkt kochen. Das hat den Sinn, dass die Stärke arbeiten kann, das heißt binden. Dadurch geht auch der typische Mehlgeschmack, den viele nicht mögen, zurück. Dieser Vorgang beginnt schon während des Anschwitzens.
  • Statt kalter Mehlschwitze können Sie auch sog. Mehlbutter verwenden. Doch dann tritt der Mehlgeschmack nicht so in den Hintergrund. Mehlbutter - die Franzosen sagen Beurre manié dazu -, bindet Flüssigkeit. Mehlbutter wird aus Mehl und Butter hergestellt, die zu gleichen Teilen verknetet werden und in die übliche Form einer Rolle geformt im Kühlschrank gelagert werden.
  • Wird Mehlbutter benötigt, wird eine Scheibe abgeschnitten und in die heiße Flüssigkeit eingerührt. Sie bindet Flüssigkeit und dadurch wird die Soße angedickt.

So können Freunde des Fixen andicken

  • Verwenden Sie zum Andicken Ihrer Sauce Mehl oder Speisestärke, die Sie in die Soße einrühren. Lassen Sie die Soße aufkochen und rühren Sie Ihre wallende Soße dabei ständig um, damit nichts anbrennt. Nach etwa drei bis 5 Minuten ist Ihre Soße angedickt, ohne dass Sie eine etwas langwieriger herzustellende Grundsoße wie oben beschrieben (die Mehlschwitze) herstellen müssen.
  • Wenn Sie den Mehlgeschmack nicht so mögen, können Sie auch Johannisbrotkernmehl nehmen.

Erfinderische und "schlanke" Küche - Soße ohne Mehl andicken

  • Auch mit zerdrückten oder pürierten Kartoffeln oder Kartoffelpüreepulver können Sie Ihre Soßen andicken.
  • Für eine Fischsoße braten Sie einen Fisch mit Butter in der Pfanne an und nehmen dann den Fisch aus der Pfanne und rühren in der Pfanne mit Sahne eine Soße an, die Sie noch mit Salz und Pfeffer und Senf abschmecken und so lange einkochen, bis Ihre Sauce die gewünschte Konsistenz hat.
  • Auch Tomatensoßen bekommen die Konsistenz von mit Mehl angedickten Soßen, wenn man Sie lange genug einkocht. Gibt man Zwiebeln und Karotten oder Möhren (alles püriert) hinzu, geht es etwas schneller.
  • Je nach Soße und gewünschtem Geschmack kann man auch mit Apfelmus Soßen andicken.
  • Auch pürierte Zwiebeln eignen sicht gut, um Soßen anzudicken.
  • Soßen aus Milch und Sahne können Sie auch mit Schmelzkäse andicken.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Soße Hollandaise selber machen - ein cremiges Rezept
Anne-Kathrin Ellhorn
Essen

Soße Hollandaise selber machen - ein cremiges Rezept

Egal ob zu frischem Spargel, zu Blumenkohl, zu Brokkoli oder zu einem köstlichen Schweineschnitzel - diese Soße Hollandaise schmeckt einfach nur besonders lecker und passt zu …

Mehlschwitze machen - ein altes Rezept
Claudia Fürst
Essen

Mehlschwitze machen - ein altes Rezept

Die klassische Mehlschwitze ist zwar etwas aus der Mode gekommen, bei Bedarf kann man sie jedoch einfach selber machen. Gut gewürzt kann man raffinierte Soßen daraus herstellen.

Schweinebraten langsam garen - so gelingt's
Claudia Fürst
Essen

Schweinebraten langsam garen - so gelingt's

Schweinebraten langsam zu garen, wird auch Niedrigtemperaturgaren genannt. Gute Fleischqualität vorausgesetzt, kann das Fleisch praktisch nicht zäh oder hart werden.

Radicchio - Rezepte für gebratenen Radicchio
Claudia Fürst
Essen

Radicchio - Rezepte für gebratenen Radicchio

Es gibt viele Rezepte, mit denen sich der etwas bittere Radicchio sehr lecker als Salat zubereiten lässt. Durch Braten wird aus dem gesunden Salat eine warme Beilage.

Pfeffersoße zubereiten - so gelingt's
Myriam Perschke
Essen

Pfeffersoße zubereiten - so gelingt's

Eine gute Pfeffersoße passt hervorragend zu vielen Fleischgerichten wie Steaks von Schwein und Rind, Wild und Hase. Nimmt man sich die Zeit, zaubert man sehr leicht eine …

Sauce rouille - ein Rezept
Sophie Krey
Essen

Sauce rouille - ein Rezept

Die französische Küche ist Ihnen zu kompliziert? Nein, mit einem guten Rezept gelingt auch Ihnen die französische Sauce rouille. Also, los geht`s.

Pflaumen einkochen - Anleitung
Irene Bott
Essen

Pflaumen einkochen - Anleitung

Pflaumen kann man auf vielerlei Weise einkochen. Sie schmecken als Pflaumenmus oder als Kompott. Wenn Sie Pflaumen als würziges Chutney einkochen, können Sie es zu Fleisch oder …

Salsa-Dip selber machen - Rezept
Anette Kessler
Essen

Salsa-Dip selber machen - Rezept

Sie überlegen noch, was Sie Ihren Gästen nach dem Essen als Snack servieren sollen? Probieren Sie es doch einmal mit einem selbst gemachten Salsa-Dip, der schnell gemacht ist …

Currywurst - Soße zubereiten
Irene Bott
Essen

Currywurst - Soße zubereiten

Lust auf heiß, scharf und fettig? Manchmal muss eben auch das mal sein! Wie wäre es dann mit einer selbst zubereiteten Currywurst? Die Soße dafür können Sie schnell und einfach …

Ähnliche Artikel

Metaxasoße wie beim Griechen selber machen
Manuela Bauer
Essen

Metaxasoße wie beim Griechen selber machen

Metaxasoße das erinnert an Sommer, Sonne und Urlaub. Wenn Sie eine Metaxasoße wie aus Griechenland, oder wie von Ihrem Lieblingsrestaurant zaubern wollen, dann machen Sie so …

Anleitung - Blumenkohl kochen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Blumenkohl kochen

Schmeckt Ihnen Blumenkohl? Dann seien Sie doch einfach der Held, der Blumenkohlröschen durch Kochen erweckt... Dafür gibt es womöglich mindestens 1001 Rezepte.

Anleitung - Soße für einen Entenbraten machen
Lena Lehmann
Essen

Anleitung - Soße für einen Entenbraten machen

Egal ob an Feiertagen, Geburtstagen oder für ein „perfektes Dinner“ – mit einem Entenbraten werden Sie Ihre Gäste garantiert immer wieder beeindrucken und glücklich machen. Das …

Pfeffersoße - Rezept
Anne Fritsch
Essen

Pfeffersoße - Rezept

Zu einem guten Schweinefilet, aber auch zu Kalbsgulasch, Hasenrücken und vielen anderen Fleischvarianten passt eine leckere Pfeffersoße. Dabei gibt es viele Rezepte, mit denen …

Entenbraten fast wie bei Schuhbeck - Rezept
Gastautor
Essen

Entenbraten fast wie bei Schuhbeck - Rezept

Ente lässt sich relativ einfach zubereiten und doch ist Entenbraten wie bei Schuhbeck ein schmackhaftes Festtagsmenü. Mit wenigen Zutaten und etwas Zeitaufwand bereiten Sie für …

Eine leckere Soße ist schnell selber gemacht.
Miriam Zander
Essen

Kohlrouladen - Soße zubereiten

Zu leckeren Kohlrouladen gehört auch eine gute Soße. Natürlich können Sie eine fertige Soße aus der Packung nehmen, eine selbst gemachte Soße ist aber viel besser und auch ganz einfach.

Nur gebundene Soßen sind gute Soßen.
Lena Lehmann
Essen

Soßen binden

Eine professionell zubereitete Soße ist das i-Tüpfelchen eines jeden Essens. Ob zu Fleisch, Fisch oder Gemüse, aus Wein oder Fond gemacht: Für eine gute Soße ist es wichtig, …

Schon gesehen?

Wie macht man Mehlschwitze? - Ein Rezept
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Essen

Wie macht man Mehlschwitze? - Ein Rezept

Eine Mehlschwitze ist die Grundlage der meisten klassischen Soßen, egal ob Sie eine helle oder dunkle Soße herstellen wollen. Zum Glück ist sie einfach gemacht

Das könnte sie auch interessieren

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Nektarinenkonfitüre selber machen - ein Rezept
Daniela Kitzhofer
Essen

Nektarinenkonfitüre selber machen - ein Rezept

Sie möchten nicht immer nur die gekaufte Könfitüre essen? Selber gemachte Konfitüre schmeckt einfach am besten. Probieren Sie es doch einmal mit einer Nektarinenkonfitüre.

Mühe beim Panieren wird immer belohnt!
Sabrina Jevsovar
Essen

Panieren - Schnitzel richtig zubereiten

Der Schlüssel zum perfekten Schnitzel ist neben qualitativ hochwertigem Fleisch das richtige Panieren. Aber keine Angst: Mit den richtigen Zutaten und ein bisschen Know-How …