Alle Kategorien
Suche

Sommermützen häkeln - Anleitung für ein luftiges Modell

Sommermützen häkeln - Anleitung für ein luftiges Modell2:23
Video von Lars Schmidt2:23

Als Schutz vor Sonne und Wind oder als lustiger Farbtupfer können Sie diese leicht anzufertigenden Sommermützen häkeln. Die Lochreihe in dieser Anleitung kann beliebig fortgesetzt werden - so wird es ein luftig-leichtes Modell.

Was Sie benötigen:

  • Für eine Damenmütze:
  • ca. 50 g Baumwollgarn für Nadel Nr. 3-3,5
  • Häkelnadel Nr. 3,5

Wählen Sie das passende Garn

Für luftig-leichte Sommermützen sollten Sie ein dünneres Baumwollgarn in einer hübschen Farbe wählen. Verwenden Sie auf keinen Fall Kunstfaser, Sie würden schwitzen. Wer mag, kann auch Leinenbeimischungen oder eine leichte Sommerwolle für die Häkelmütze kaufen. Ebenso eignen sich Garnreste; achten Sie jedoch auf gleiche Qualität sowie die zu dieser Anleitung passende Garnstärke

So häkeln Sie die Sommermützen - Anleitung

Diese hübschen Sommermützen können auch schon Anfänger häkeln, denn es wird in dieser Anleitung in Runden in festen Maschen gearbeitet. Eine Lochreihe, in der Sie Stäbchen häkeln, verziert die Mütze; Sie können diese jedoch noch einmal weiter oben häkeln.

  1. Schlagen Sie 96 Luftmaschen an und schließen Sie diese mit einer Kettmasche zur Runde.
  2. Arbeiten Sie in der ersten Runde eine Luftmasche, dann häkeln Sie in jede Luftmasche eine feste Masche. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche dieser Runde.
  3. Arbeiten Sie zwei weitere Runden wie die erste Runde.
  4. In der vierten Runde häkeln Sie die Lochreihe. Beginnen Sie die Runde mit drei Luftmasche als Ersatz für das erste Stäbchen. Nun arbeiten Sie abwechselnd eine Luftmasche und ein Stäbchen, wobei bei der Luftmasche eine Masche der Vorreihe übergangen wird. Diese Runde endet mit einer Luftmasche sowie einer Kettmasche in die dritte Luftmasche des Ersatzstäbchens.
  5. Alle folgenden Runden arbeiten Sie wieder feste Maschen, bis Sie eine Arbeitshöhe von circa zwölf Zentimetern erreicht haben. Probieren Sie die Mütze in diesem Fall auf dem Kopf aus.
  6. Für die Kopfrundung markieren Sie nun mit einem kleinen Fadenstück, das Sie einfügen, die sechste und jede folgende zwölfte Masche. Diese markierten Maschen werden in dieser Runde und noch dreimal in jeder zweiten Runde zusammen abgehäkelt. Es verbleiben 64 Maschen.
  7. In der nächsten Runde arbeiten Sie jede dritte und vierte Masche zusammen ab (48 Maschen).
  8. In den folgenden drei Runden arbeiten Sie immer zwei Maschen zusammen ab.
  9. Die verbliebenen sechs Maschen häkeln Sie mit einer Kettmasche zusammen.

Eine Öse oder Schlaufe gefällig? Dann häkeln Sie am Kopfende zehn Luftmaschen an und schlingen diese mit einer Kettmasche an den Anfang an. Behäkeln Sie die Schlaufe mit festen Maschen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos