Alle Kategorien
Suche

Sofa reinigen - Hausmittel

Sofa reinigen - Hausmittel1:53
Video von Anna-Maria Schuster1:53

Ihr Sofa hat schon einige Zeit gedient und nun ist es an der Zeit, es gründlich zu reinigen? Dies geht mit Hausmitteln ausgezeichnet.

Das Sofa von Flecken befreien

Beginnen Sie grundsätzlich mit einer trockenen Reinigung. Mit Wasser spülen Sie Staub, der an der Oberfläche ist, nur tiefer in das Sofa. Saugen Sie die Polster mit einem Bürstenaufsatz ab. Das beste Mittel, um Flecken und Gerüche von einem Sofa zu entfernen, ist Natron. Streuen Sie das Pulver auf die Flecken auf und saugen Sie es nach 24 Stunden ab.

Trockenes Natron eignet sich für alle Arten von Sofas, auch für Leder und Kunstleder. Bei stärkeren Flecken reicht es aber nicht, das Pulver nur aufzustreuen. Sie müssen es mit einem feuchten Tuch einreiben und nach dem Trocknen absaugen. Prüfen Sie immer an einer unauffälligen Stelle, wie das Material Ihrer Polstermöbel reagiert.

Das Mittel ist für Veloursleder meist nicht geeignet und auch auf Glattleder können Kratzer entstehen. Noch stärker wirkt eine Paste aus Natron mit einigen Tropfen Wasser. Diese kann unter Umständen bei Wollstoffen und echtem Leder zu Rändern führen. 

Verwenden Sie Haarspray, wenn Sie Filzstift oder Kugelschreiber von Glattleder oder Stoffen entfernen möchten. Sie müssen das Spray nach dem Einwirken mit Wasser, in dem Sie Waschmittel gelöst haben, abwaschen. Ist Kugelschreiber oder Filzstift auf Kunstleder, geben Sie etwas Dosenmilch auf den Fleck. Waschen Sie die Milch nach einigen Stunden mit Waschmittellösung ab.

Reinigen von Polstermöbeln

Nach dem Saugen und der Fleckentfernung müssen Sie das Möbelstück noch insgesamt reinigen. Die Methode ist natürlich auch ideal, wenn das Sofa nur angeschmutzt ist und keine Flecken hat.

Lösen Sie einen Esslöffel Gallseife in einem halben Liter Wasser und schäumen Sie die Mischung mit einem Schwamm auf. Verteilen Sie den Schaum auf dem Polster und ziehen Sie ihn mit einem Spatel ab. Reiben Sie anschließend mit einem feuchten Tuch die Seifenreste ab.

Ein Sofa aus glattem Leder oder Kunstleder wischen Sie am besten mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Ist es stärker verschmutzt, setzen Sie dem Wasser, in dem Sie das Tuch anfeuchten, einen Tropfen Spülmittel zu. Reinigen Sie auf diese Weise auch alle Holz- und Metallteile des Sofas.

Pflegen Sie Holzbeine oder Lehnen mit Möbelpolitur oder einem Holzöl. Öl aus der Küche ist wenig geeignet, es wird ranzig. Ihre Couch könnte nach ein paar Wochen streng riechen.

Übersicht über verschiedene Reinigungsmittel

Testen Sie immer, ob das vorgeschlagene Mittel bei Ihrer Couch keine Schäden anrichtet. Die Bezugsstoffe sind sehr unterschiedlich und daher ist es immer möglich, dass diese einlaufen oder sich verfärben.

Hausmittel zum Reinigen von Sofas

Mittel

Anwenden

Eignung

Anmerkung

trockenes Natron 

auf Flecken streuen

nach 24 Stunden absaugen

für alle Sofas

entfernt Flecken und Gerüche

angefeuchtetes Natron

auf Flecken streuen

mit feuchtem Tuch einreiben

nach 24 Stunden absaugen

nicht für Veloursleder geeignet

kann Glattleder verkratzen

entfernt Flecken und Gerüche

Natronpaste

Natron mit Wasser zu einer Paste vermischen

in den Fleck einreiben

an 24 Stunden absaugen

kann bei Wolle und echtem Leder zu Rändern führen

entfernt Flecken und Gerüche

Haarspray

auf Flecken aufsprühen

mit Waschmittellösung abwaschen

nicht für Kunstleder geeignet

entfernt Kugelschreiber und Filzstift

Dosenmilch

auf Flecken auftragen

mit Waschmittellösung abwaschen

besonders für Kunstleder geeignet

entfernt Kugelschreiber und Filzstift

Gallseife

Seife mit Wasser aufschäumen

Schaum auf den Polstern verteilen

mit Spatel abziehen

mit klarem Wasser nachwaschen

Polster mit Stoffbezügen

abschließende Reinigung oder wenn keine Flecken vorhanden sind

Mikrofasertuch (mit Spülmittel)

Sofa mit feuchtem Tuch abwischen

eventuell in Spülmittellösung anfeuchten

Möbel aus Glattleder oder glattem Kunstleder

Holz und Metallteile am Sofa

abschließende Reinigung oder wenn keine Flecken vorhanden sind

Holzöl oder Möbelpolitur

Holzteile einreiben

für Füße und Lehnen aus Holz

kein Speiseöl verwenden

Hausmittel für mehr Leuchtkraft der Farben

Für intensivere Farben des Sofapolsters sorgt die Anwendung eines alten Hausmittels: Vermischen Sie einen Liter Wasser mit zwei bis drei Esslöffeln Essig, befeuchten einen weißen Lappen und reiben über die Polster. Sie werden sofort sehen, dass die Farben frischer wirken. Trocknen Sie das Sofa mit einem Frotteehandtuch, so gut es, geht ab. 

Tipp: Wählen Sie für das Reinigen des Sofas mit den Hausmitteln einen warmen Frühlings- oder Sommertag. Bei geöffnetem Fenster trocknet die Couch schnell und bekommt einen frischen Geruch.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos