Alle Kategorien
Suche

Polster-Dampfreiniger - so wird Ihr Sofa wieder sauber

Polster-Dampfreiniger - so wird Ihr Sofa wieder sauber2:32
Video von Brigitte Aehnelt2:32

Die Polster eines Sofas werden nicht nur schmutzig wenn versehentlich etwas darauf verschüttet wird. Gerade bei hellen Sofas hinterlassen Kleidungsstücke mit der Zeit einen Grauschleier. Mit einem Dampfreiniger können Sie viele Verschmutzungen einfach entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Staubsauger
  • Dampfreiniger
  • weiße Baumwolltücher
  • ev. Lederfett

Wenden Sie Dampfreiniger immer genau nach Vorschrift an

  • Die meisten Dampfreiniger, die für den Haushalt geeignet und ausreichend sind, arbeiten mit 3,2 bar Dampfdruck. Dies ist dann ungefährlich, wenn Sie nur die angegebene Menge an Wasser in das Gerät füllen und das Ventil sehr gut verschließen.
  • Der Dampfreiniger ist dann einsatzbereit, wenn die Kontrollleuchte, die das Heizen des Gerätes anzeigt, aus ist. Sind Sie bitte auch hier sehr vorsichtig und stellen Sie sicher, dass Kinder den Dampfausstoß nicht auslösen können.

Polster werden mit Wasserdampf und ohne Putzmittel gereinigt

  • Bevor Sie die Polster mit dem Dampfreiniger reinigen, sollten Sie das Sofa einmal gründlich absaugen. Benutzen Sie dazu die Polsterdüse und reinigen Sie auch Ritzen und Nähte.
  • Bei handelsüblichen Dampfreinigern ist meist nur ein Tuch als Zubehör enthalten. Überziehen Sie mit diesem Tuch die Polsterdüse des Dampfreinigers.
  • Bearbeiten Sie immer kleine Polsterflächen, indem Sie sie eindampfen. Fester Druck ist nicht nötig.
  • Mit einem weißen, sauberen Baumwolltuch reiben Sie dann die Stelle trocken, die Sie vorher eingedampft haben. Reinigen Sie das Sofa auf diese Weise einmal komplett durch.
  • Wenn Sie den Schmutzschleier von den Polstern des Sofas entfernt haben, und keine hartnäckigen Verschmutzungen zurückgeblieben sind, können Sie das Sofa vollständig trocknen lassen.
  • Hartnäckigen Flecken, die durch das Abdampfen nicht entfernt wurden, können Sie mit der Punktstrahldüse behandeln. Arbeiten Sie vorsichtig, damit es nicht zu Verbrennungen im Stoff kommt. Empfindliche Gewebe können Sie mit einem Feinwaschmittel und einem Schwamm behandeln.
  • Nicht nur Polster, sondern auch Ledersofas können Sie mit dem Dampfreiniger säubern. Nach der Reinigung und der Trocknung müssen Sie das Leder sehr gut einfetten, damit es nicht porös wird.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos