Alle ThemenSuche

So können Sie am besten Klee im Rasen entfernen

So können Sie am besten Klee im Rasen entfernen2:10
Video von Lars Schmidt2:10

Nahezu jeder Hobbygärtner kennt das unliebsame Gefühl, wenn man nach vielen Jahren der Rasenpflege trotzdem nur mehr ein wüstes Kleefeld vor dem Haus vorfindet. Doch nicht nur das anspruchsvolle Gärtnerauge stört der Klee. Klee ist nämlich schädlich für den Rasen, denn dieser hat mehr Kraft als die Rasenpflanze und verdrängt ihn Stück für Stück, bis sich schließlich riesige Flecken zeigen, die komplett vom Klee eingenommen wurden. Klee sollte deshalb unbedingt beseitigt werden.

Was Sie benötigen:

  • Rasenunkrautfrei (im Baumarkt)
  • Plastikfolie
  • Spaten

Prinzipiell ist zu sagen, dass eine regelmäßige Vorsorge in Form einer guten Belüftung des Rasens und dessen Versorgung mit ausreichend Nährstoffen unbedingt notwendig ist. Klee tritt nämlich besonders häufig auf, wenn der Boden zu dicht und zu lehmhaltig ist. Neben diversen Kleevernichtungsmethoden ist also die Bodenpflege unerlässlich, wenn man die lästigen Wildkräuter auf längere Zeit hin verdrängen will.

Klee lässt sich mit verschiedenen Mitteln aus dem Rasen entfernen

  1. Hat die gewissenhafte Vorsorge zur Bekämpfung des Klees nicht ganz gereicht, so gibt es diverse Methoden den Klee zu entfernen. Die einfachste und wirkungseffizienteste Methode ist es, wenn Sie sich im Baumarkt oder der Gärtnerei ein Rasenunkrautfrei kaufen. Dieses entfernt alle unerwünschten Gräser aus Ihrem Rasen. Das Mittel wirkt dazu relativ schnell: innerhalb von ca. drei Wochen müsste Ihr Rasen unkrautfrei sein. Allerdings ist anzumerken, dass Ihr Rasen nach der Reinigungsprozedur ziemlich jämmerlich aussehen wird und erst einmal ein paar Tage bis zwei Wochen brauchen wird, bis er sich wieder erholt hat. Eventuell müssen Sie ausgestorbene Stellen sogar nachsähen.
  2. Wenn sich aber Pflanzen auf Ihrem Rasen befinden, welche Sie erhalten wollen (wie z.B. Wildblumen) ist es zu empfehlen, auf eine etwas umweltfreundlichere Methode zurückzugreifen, um das unliebsame Klee zu beseitigen.
  3. Besonders wirksam ist es, eine Plastikplane über die von Klee befallenen Stellen im Rasen zu spannen. Wenn Sie dieses Plastikzelt für etwa vier Wochen liegen lassen, wird dem Klee die Luft so eng, dass er sich zurückzieht. Die starken Rasenwurzeln nehmen diese radikale Methode gut hin, wenn Sie sich abschließend gut um sie kümmern. Der Klee aber verschwindet. Übrigens können Sie mit dieser Methode auch alle anderen Unkräuter im Rasen effektiv aus dem Weg räumen.
  4. Natürlich können Sie auch durch regelmäßiges Ausstechen des Klees (mit Wurzeln!) langfristige Erfolge erzielen. Allerdings ist bei dieser Methode Konsequenz ebenso erforderlich, wie das dauerhafte und regelmäßige Nacharbeiten. Denn durch ständiges Jäten können Sie die widerspänstigen Pflanzen am Nachwachsen hindern.

Verwandte Artikel