Alle Kategorien
Suche

Wann das letzte Mal Rasen mähen? - So machen Sie ihn winterfit

Wann das letzte Mal Rasen mähen? - So machen Sie ihn winterfit2:32
Video von Lars Schmidt2:32

Gartenbesitzer stellen sich häufig die Frage, wann man das letzte Mal den Rasen mähen sollte. Dabei sollten unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden, sodass die Grünfläche auch beim späten Mähen zum Winter hin keinen Schaden nimmt.

Was Sie benötigen:

  • Rasenmäher
  • Vertikutiergerät
  • Kalkpulver
  • Spätherbstdünger

Wann man das letzte Mal Rasenpflege betreiben sollte

Damit der Rasen grundsätzlich sein sattes Grün auch in der kalten Jahreszeit erhält, sollte man spätestens im Spätherbst den letzten Schnitt vornehmen.

  • Bei der Frage, wann das Mähen des Rasens sich letztmalig im Jahr anbietet, hängt dieses einerseits vom Rasenzustand und der Sorte ab, gleichzeitig eignet sich der November für die meisten Rasenarten, bevor die Vegetationsperiode beendet ist.
  • Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie die Schnitthöhe nicht auf weniger als 5-6 cm einstellen, denn ansonsten kann es zu Pflanzen- und Frostschäden am Rasen kommen, wenn sehr früh Fröste einsetzen. Daher eignet sich die Länge von 5-6 cm, um dem Rasen ein gepflegtes Aussehen zu verschaffen, während die Schnitthöhe eine gewisse Kälteresistenz gewährleistet.
  • Sie sollten neben dem Rasenmähen auch daran denken, dass Sie Ihre Grünflächen regelmäßig vertikutieren, also die Oberfläche mittels Vertikutiergerät leicht anritzen, um die Ansiedlung von Unkräutern, Moosen und Pilzen zu vermeiden. Vor dem letzten Rasenmähen im November eignet sich das Vertikutieren im frühen Herbst, bzw. September, damit die feinen Rasenwurzeln noch bis zum Winter Zeit zur Regeneration haben und der Rasen wieder fest wird.

Die Grünfläche mähen und anschließend versorgen

Nach dem Mähen des Rasens im November sollten Sie weitere Pflegemaßnahmen ergreifen, damit die Fläche die grüne Farbe kräftig erhält und sich außerdem keine unerwünschten anderweitigen Pflanzen ansiedeln und den Rasen verdrängen.

  • Nach dem letzten Mähen des Rasens im November sollten Sie auch daran denken, je nach Rasenzustand, den Boden mit Kalkpulver zu neutralisieren. Da Kalk basisch ist und schädliches saures Bodenmilieu neutralisieren kann, verteilen Sie das Pulver auf der Grünfläche, sodass dieses mit dem nächsten Regen in das Erdreich einsickern kann. Dieses sorgt für gesunden Rasen und vermeidet den Befall mit Unkraut und Co., das sehr oft sich an sauren Standorten ansiedelt.
  • Daneben sollten Sie auch Spätherbstdünger nach Angaben des Herstellers einsetzen, denn dieser sorgt nochmals für eine Kräftigung der feinen Wurzeln des Rasens, sodass dieser einerseits nach dem späten Mähen Halt findet, gleichzeitig mit den Mineralien und Nährstoffen gut versorgt wird und damit eine gesunde grüne Farbe erhält.
  • Wann Sie den Rasen das letzte Mal mähen, hängt grundsätzlich von den Temperaturen ab, Sie können auch nach dem Verlust des Blattwerks von Bäumen und Sträuchern den Rasen letztmalig mähen, um somit direkt für einen eventuell verfügbaren Komposthaufen gehäckseltes Material zu erhalten.

Mit permanenter und regelmäßiger Rasenpflege können Sie über das gesamte Jahr hinweg immer einen attraktiven und schönen Rasen erhalten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos