Alle Kategorien
Suche

Rote Nase - was tun?

Rote Nase - was tun?2:14
Video von Jojo Hansen2:14

Sie haben eine rote Nase und wissen nicht, was Sie tun sollen? Eine rote Nase haben nicht nur Menschen, die gerne einen heben. Sie können aber etwas dagegen tun.

Was Sie benötigen:

  • Arzt
  • Pflegeprodukte

Etwas können Sie gegen Ihre rote Nase tun

Nicht jeder, der eine rote Nase hat, trinkt gerne einen über den Durst. Es kann an einer Erkältung liegen, an kalten Wintertagen oder sogar in stressigen Situationen. Manchmal ist das etwas peinlich. Es muss jedoch keine ernsthafte Erkrankung dahinterstecken. Sie haben einfach nur überempfindliche Blutgefäße. Wenn es ad hoc ziemlich kalt wird, verengen sich die Nasenäderchen. Sobald es wieder warm wird, erweitern sie sich wieder, das Blut strömt wieder und so bekommen Sie eine rote Nase.

  1. Färbt sich Ihre Nase bei der geringsten Kleinigkeit rot? Das kann an einer Entzündung der Gesichtshaut liegen. Experten sprechen von Rosazea. Sobald eine Stresssituation auftritt oder Temperaturschwankungen färbt sich Ihre Nase rot. Die Regulation der Blutversorgung zwischen Ihrem Gehirn und Ihrer Gesichtshaut ist gestört.
  2. Was tun bei einer roten Nase? Sie sollten auf jeden Fall Ihren Arzt aufsuchen. Es kann auch eine Entzündung sein, die mit Bakterien einhergehen. Meist benötigen Sie dann ein Antibiotikum.
  3. Wenn Sie selbst etwas gegen Ihre rote Nase tun möchten, sollten Sie den Auslöser erforschen. Erst, wenn Sie ihn kennen, können Sie gegen die Knollennase angehen.
  4. Wie sieht's mit Ihrem Alkoholkonsum aus? Wenn's zu viel ist, sollten Sie entweder keinen Alkohol oder sehr wenig trinken.
  5. Vertragen Sie Hitze? Wenn nicht, bleiben Sie aus der Sonne, und wenn Sie spazieren gehen möchten oder auch zur Arbeit müssen, tragen Sie am besten einen Sonnenhut.
  6. Vermeiden Sie, wenn möglich, stressige Situationen. Erlernen Sie eine Entspannungstechnik, um Ihrem Köper etwas Ruhe zu gönnen.
  7. Benutzen Sie milde Pflegeprodukte und rubbeln Sie nicht in Ihrem Gesicht so stark mit einem Handtuch. Ebenfalls sind fettige Cremes oder Peelings tabu.
  8. Fragen Sie in der Apotheke nach. Dort gibt es spezielle Pflegeprodukte gegen die empfindliche Haut. Es gibt beispielsweise eine Creme mit einer grünen Färbung. Sie kann so die Rötung der Nase optisch neutralisieren.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos