Was Sie benötigen:
  • Nasenpflegesalbe
  • Nasenspülkanne
  • Nasendusche
  • Nasenspülsalzlösung
  • Kamillenblüten

So kommt es zum lästigen Fließschnupfen

  • Wenn Sie unter Fließschnupfen leiden, liegt das häufig an einer Überempfindlichkeit Ihrer Nasenschleimhaut. Der lästige Schnupfen kann von einer allergischen Reaktion oder einer Entzündung der Nasenschleimhaut herrühren.
  • Auch anatomische Veränderungen Ihrer Nase oder auch chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen können Gründe für Ihren Fließschnupfen sein.
  • Sie sollten, wenn Sie unter Fließschnupfen leiden, auf jeden Fall einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen. Denn der Fachmann für Ihre Nase kann der Ursache für Ihren Fließschnupfen auf die Schliche kommen.

Das können Sie gegen Ihre Erkrankung tun

Eines vorweg, Nasenspray ist nicht das Mittel der Wahl, wenn Sie unter Fließschnupfen leiden. Ihre empfindliche Nasenschleimhaut kann austrocknen und Sie können von sehr häufigem Gebrauch von Nasenspray abhängig werden. Oft verschlimmert sich bei häufigem Gebrauch von Nasenspray Ihr Fließschnupfen noch.

  • Die beste Behandlung von Fließschnupfen besteht in einer guten Pflege Ihrer Nasenschleimhaut.
  • Eine einfache und effektive Hilfe gegen Ihren Fließschnupfen sind Nasenspülungen mit einer isotonischen, lauwarmen Kochsalzlösung. Fertige Nasenspülsalzlösungen bekommen Sie in der Apotheke, vielen Drogeriemärkten aber auch in manchen Supermärkten.
  • Wenden Sie die Nasenspülung regelmäßig, am besten am Abend, an. Sie können sich dazu aus der Apotheke eine Nasenspülkanne oder eine Nasendusche besorgen.
  • Zusätzlich sollten Sie die Schleimhäute Ihrer Nase mit einer günstigen Nasenpflegesalbe pflegen. Intakte und gut feuchte Nasenschleimhäute können Ihren Fließschnupfen unter Umständen sogar ganz verschwinden lassen.
  • Auch ein tägliches Gesichtsdampfbad mit Kamillenblüten pflegen Ihre Schleimhäute und desinfizieren Sie gleichzeitig.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.