Alle Kategorien
Suche

Komedonenquetscher - Anleitung zum richtigen Gebrauch

Komedonenquetscher - Anleitung zum richtigen Gebrauch2:05
Video von Samuel Klemke2:05

Komedonenquetscher sind spezielle Geräte, mit denen Kosmetikerinnen Pickel und Mitesser aus der Haut holen und so die Haut reinigen. Mit etwas Übung, einer Anleitung und Vorsicht können Sie das auch selber schaffen.

Was Sie benötigen:

  • Komedonenquetscher
  • Kochendes Wasser
  • Alkohol
  • Schale
  • Papiertücher
  • antiseptisches Gesichtswasser

Wissenswertes über Komedonenquetscher

Pickel und Mitesser befinden sich häufig an der Haut der Nase und lassen die Haut ungepflegt wirken. Aus diesem Grund möchten viele die hässlichen Punkte entfernen. Dafür wurde der Komedonenquetscher entwickelt. Die Anwendung ist einfach, aber ganz ohne Anleitung geht es nicht.

  • Komedonenquetscher sind häufig in Maniküreetuis zu finden. Es gibt unterschiedliche Ausführungen. Manche sehen aus wie kleine Löffel mit einem Loch, andere haben Schlaufen. Häufig gibt es auch Kombinationen mit verschieden großen Schlaufen, Löffelchen mit Löchern und einer Spitze.
  • Achten Sie beim Kauf auf eine gute Qualität, am besten nehmen Sie nur Komedonenquetscher, die aus rostfreiem Edelstahl sind, denn Sie müssen das Gerät desinfizieren. Es darf nicht rosten und nichts darf absplittern, sonst könnten Partikel in die Haut einwachsen. Die Geräte aus dem Maniküretui taugen meistens nichts.

Anleitung für den Gebrauch des Mitesserkillers

Komedonenquetscher haben einen schlechten Ruf, weil man damit bei falscher Handhabung die Haut verletzen kann. Wenn Sie die Anleitung befolgen, sollte aber eigentlich nichts passieren.

  1. Desinfizieren Sie den Komedonenquetscher, indem Sie ihn 10 Minuten in kochendes Wasser legen und anschließend in eine Schale mit medizinischem Alkohol. Dort bleibt er liegen und wird während der Anwendung bei Bedarf auch immer wieder abgelegt.
  2. Reinigen Sie das Gesicht mit einem antiseptischen Gesichtswasser und machen Sie, in der Zeit, in der Ihr Komedonenquetscher desinfiziert wird, ein Gesichtsdampfbad. Das öffnet die Poren und macht die Haut weich.
  3. Setzen Sie die Schlinge oder das Loch genau auf den Mitesser oder Pickel und drücken ihn mit sanftem Druck in die Haut. Ziehen Sie den Komedonenquetscher mit unverändertem Druck über die Hautunreinheit. Der Talg müsste sich dabei lösen und im Komedonenquetscher hängen bleiben.
  4. Löst sich der Mitesser nicht, setzen Sie die Spitze des Gerätes in den Mitesser und wiederholen den Vorgang.
  5. Sobald der Inhalt des Mitessers im Komedonenquetscher ist, wischen Sie das Gerät mit einem Papiertuch sauber und legen es in den Alkohol. Fahren Sie fort, bis alle Pickel und Mitesser entfernt sind.
  6. Reinigen Sie das Gesicht noch einmal  mit einem antiseptischen Gesichtswasser.

Wenn Sie nach der Behandlung blaue Flecken haben, dann liegt es daran, dass Sie mit viel zu viel Druck gearbeitet haben. Normalerweise, wenn Sie die Anleitung korrekt befolgen, dürfte es nur eine leichte Rötung geben, wenn Sie den Komedonenquetscher anwenden. Denn quetschen sollten Sie, wie die Anleitung zeigt, mit dem Komedonenquetscher eigentlich nicht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos