Alle Kategorien
Suche

Couperose auf der Nase bekämpfen - so geht's

Gerade auf der Nase ist die Couperose fehl am Platz. Die meisten denken dabei direkt an die Säufernase. Die Ursache einer Couperose ist nicht bekannt. Als Kind kann man sie schon bekommen. Ganz bekämpfen kann man sie nicht, aber es gibt gute Möglichkeiten, sie abzudecken.

Die richtige Pflege für die Nase.
Die richtige Pflege für die Nase.

Was Sie benötigen:

  • Kosmetikerin
  • Hautarzt
  • Camouflage

So bekommen Sie die Couperose in den Griff

Die Haut, gerade das Gesicht, ist enormen schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Einmal von außen die Umwelteinflüsse und von innen belasten häufig Ernährungsfehler. Couperose sind kleine Äderchen im Gesichtsbereich. Es entstehen rote Backen oder eine rote Nase. Besonders schlimm wird es, wenn jemand vom Kalten ins Warme kommt. Die Wangen oder die Nase blühen richtig auf. Die feinen Äderchen werden zu stark durchblutet und die Arterien sind ständig dem erhöhten Druck ausgesetzt. Manchmal ist es nur eine leichte Rötung aber manchmal ist die Rötung stark ausgeprägt und mit den Äderchen umgeben.

  • Wenn Sie eine Veranlagung zur Couperose haben, können Sie im Grunde nichts dagegen unternehmen. Sie können nur durch besondere Pflege und Schutz der Haut die Couperose herauszögern oder mit einer beispielsweise Camouflage abdecken.
  • Gerade im Winter ist es wichtig, ein gutes Make-up zu tragen, damit die Haut gut abgedeckt ist. Draußen ist es kalt und drinnen gibt es die trockene Heizungsluft. Das stresst die Gefäße.
  • Tragen Sie vorher ein gutes Hautschutzmittel auf. Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach. Gehen Sie nicht so oft in die Sonne. Viele Menschen, gerade Frauen, leiden an Couperose, weil der Umgang mit der Sonne zu sorglos ist. Die Sonne fördert die Gefäßveränderung.
  • Im Sommer oder auch im Winter in Skigebieten ist das Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor sinnvoll.
  • Gehen Sie lieber nicht in die Sauna oder ins Dampfbad. Damit fördern Sie die Gesichtsrötung.
  • Nikotin und Alkohol sind Gift für den Körper. Das Nikotin und auch der Alkohol in hohen Mengen verengen die Gefäße. Das Blut staut sich und die Äderchen platzen.
  • Eine Feuchtigkeitscreme, die in tiefe Hautschichten einzieht, ist wichtig. Fragen Sie Ihre Kosmetikerin oder den Apotheker nach einer entsprechenden Pflegecreme.
  • Es gibt eine grüne Schminke, um die Couperose zu kaschieren. Sie wird auf die entsprechenden Stellen getupft und eingeklopft. Das Grün ist zur Neutralisierung der geröteten Partien. Danach können Sie sich normal weiterschminken.
  • Gehen Sie zwischendurch zu Ihrem Hautarzt, damit er sich die Äderchen ansehen kann. Fragen Sie Ihren Hautarzt, ob bei Ihnen eine Laserbehandlung sinnvoll ist. Das Licht des Lasers kann gezielt die roten Blutkörperchen zerstören und damit die Gefäße.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.