Alle Kategorien
Suche

Schminken für Halloween - Anleitung für einen Zombie

Schminken für Halloween - Anleitung für einen Zombie1:54
Video von Enrico Schwarz1:54

An Halloween kann man vielen Geistern, Hexen und Monstern begegnen. Wenn auch Sie sich gerne verkleiden und zum Beispiel als Zombie gehen möchten, können Sie in dieser Anleitung nachlesen, wie Sie sich für diesen Anlass schminken könnten.

Was Sie benötigen:

  • Haarklammern oder Haarnetz
  • Creme Make-up (weiß, dunkelrot, blutrot, braun, blau)
  • evtl. Pinsel
  • evtl. Hautkleber
  • evtl. Fleischwunden aus Latex
  • evtl. Zombiezähne
  • evtl. Zombie-Kontaktlinsen

Wenn auch Sie sich an Halloween gerne gruselig verkleiden möchten, gehört zu einem guten Kostüm natürlich auch das passende Make-up. Richtig gruselig sind Zombies, die man auch recht einfach selbst schminken kann.

Anleitung zum Schminken

  1. Zunächst sollten Sie sich Ihre Haare nach hinten stecken, um das Gesicht frei zum Schminken zu haben. Auch ein Haarnetz kann hier eine Hilfe sein, gerade bei kurzen Haaren. Sind die Haare aus dem Gesicht verbannt, können Sie das Grund-Make-up auftragen.
  2. Schminken Sie das komplette Gesicht sowie den Hals mit weißer Schminke. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass Sie das Make-up nur sehr dünn auftragen, um eine wächserne Leichenblässe zu erzeugen. Bei Knochenpartien, wie den Wangenknochen, wird die weiße Farbe etwas dicker angewendet, um diese Stellen hervorzuheben.
  3. Eingefallene Stellen, wie zum Beispiel die Augenpartie, schminken Sie anschließend mit einem dunklen Rot. Benutzen Sie hierfür am besten einen mitteldicken Pinsel, um die Feinheiten bestmöglich hinzukriegen. Das Rot sollte ungleichmäßig aufgetragen werden, um einen fleckigen Eindruck zu erwecken.
  4. Danach wird an manche Stellen noch etwas blaues Make-up auf das Rote getupft, um das Ganze schattiger zu gestalten. Ebenfalls können Sie einige weitere Stellen Ihres Gesichts blau betupfen, um Schatten zu erzeugen. Auch auf die Lippen kommt eine feine Schicht der blauen Schminke, um Sie blutleer erscheinen zu lassen.
  5. Braune Farbe kann tiefe Dellen in der Haut vortäuschen. Tragen Sie daher braune Flecken auf Augenhöhlen, Nasenlöchern, den Schläfen und am Kinn auf. Um so mehr Sie die Farben verwischen, um so natürlicher werden die Stellen wirken.
  6. Zeichnen Sie zum Schluss noch mit blutroter Schminke offene Wunden in Ihr Gesicht. An der Stirn, den Wangen oder auch der Nase passen diese Stellen sehr gut. Versuchen Sie auch hier durch dickere und dünnere Farbschichten ein natürliches Aussehen zu erreichen. Auch blutige Nasenlöcher oder Mundwinkel runden Ihr Halloween-Make-up ab.

Weitere Details für den Halloween-Zombie

  • Um das Halloween-Kostüm und das Make-up zu vervollständigen, können Sie am Ende noch gruselige Zombie-Kontaktlinsen einsetzen. Achten Sie dabei auf die Gebrauchsanleitung des Herstellers.
  • Auch falsche Zähne sollten für einen Zombie nicht fehlen. Hier gibt es spezielle Zombiezähne zum Ankleben. Wie genau dies funktioniert, bekommen Sie ebenfalls in der Anleitung des Herstellers erklärt, die bei dem Produkt dabei liegen sollte.
  • Wer keine offenen Wunden zeichnen will, kann sich auch Fleischwunden aus Latex kaufen. Diese werden vor dem Schminken mit Hautkleber auf die Haut geklebt und danach mit dem Make-up passend an den Rändern überschminkt, um die Übergänge anzupassen.

Sich zu Halloween als Zombie zu schminken ist also recht simpel. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Fantasie können Sie das selbst Zuhause erledigen.

Halloween-Anleitungen von HELPSTER jetzt auch als E-Book!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos