Was Sie benötigen:
  • Massive Tischplatte aus Vollholz, 130 mal 60 Zentimeter
  • Zwei Glattkantbretter, 60 mal 8 Zentimeter
  • Ein Glattkantbrett, 130 mal 8 Zentimeter
  • Vier solide Holzpfosten als Tischbeine, etwa 80 Zentimeter lang
  • Acht Winkel
  • Passende Schrauben
  • Ein Akkuschrauber
  • Holzschutzlasur
  • Ein Pinsel
  • Eine Wolldecke
  • Einige Metallhaken

Mit geringem Zeitaufwand können auch Personen ohne große Heimwerkererfahrung mit eigenen Händen einen einfachen und soliden Pflanztisch herstellen. Diese Bauanleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie am besten vorgehen sollten.

Ganz einfach zum selbst gebauten Pflanztisch

  1. Besorgen Sie sich zunächst das benötigte Material für die Bauanleitung im Fachhandel.
  2. Die einzelnen Holzteile für den Pflanztisch können Sie zu Hause selbst zusägen. Es ist allerdings auch möglich, diese bereits im Baumarkt auf die richtige Größe zuschneiden zu lassen. Meist ist dieser Service kostenlos, wenn das Holz im gleichen Markt erworben wurde.
  3. Legen Sie die Tischplatte mit der oberen Seite nach unten auf eine Wolldecke. Diese dient als Schutz, damit das Holz nicht bei der Arbeit zerkratzt.
  4. Ein Tischbein nach dem anderen wird nun mithilfe eines Akkuschraubers an der Tischplatte festgemacht. Bei jedem Tischbein werden hierbei für einen optimalen Halt zwei Winkel benutzt. Achten Sie bei der Arbeit unbedingt darauf, dass die Kanten der Tischbeine genau mit der Tischplatte abschließen.
  5. Stellen Sie danach den Tisch auf seine Beine und richten Sie diese so aus, dass sie gerade und parallel zueinanderstehen.
  6. Nehmen Sie nun das 130 Zentimeter lange Glattkantbrett zur Hand. Verschrauben Sie dieses in einer Höhe von etwa 15 Zentimetern mit den Tischbeinen auf einer Längsseite des Tischs. Benutzen Sie hierfür pro Tischbein zwei Schrauben, die diagonal zueinander angebracht werden.
  7. Im Anschluss werden die beiden 60-Zentimeter-langen-Glattkantbretter auf gleicher Höhe mit den Tischbeinen auf den Querseiten verschraubt. Platzieren Sie die Schrauben hier etwas versetzt zu den bereits vorhandenen an der Längsseite. Damit man besser an dem Pflanztisch werkeln kann, sieht diese Bauanleitung vor, dass die Tischseite, an der man später steht, offen bleibt.
  8. Imprägnieren Sie das gesamte Holz mit einer Holzschutzlasur. Diese Arbeit muss jährlich wiederholt werden, damit Sie noch lange Freude an Ihrem selbst gebauten Pflanztisch haben.
  9. An einer oder beiden Querseiten der Tischplatte befestigen Sie abschließend einige Haken. Hier können kleinere Gartengeräte aufgehängt werden, sodass diese bei der Arbeit stets griffbereit sind.

Auf der Tischplatte bietet sich ausreichend Platz zum Ein- und Umtopfen Ihrer Pflanzen. Gefäße können unter dem Gärtnertisch aufbewahrt werden.