Alle Kategorien
Suche

Elefantenfuß - die Pflanze richtig umtopfen

Elefantenfuß - die Pflanze richtig umtopfen1:21
Video von Bianca Koring1:21

Der Elefantenfuß oder Flaschenbaum ist eine pflegeleichte Pflanze, die alt wird, und nur langsam wächst. Umtopfen müssen Sie ihn daher nur selten.

Der Elefantenfuß (Beaucarnea recurvata) stammt aus Mexiko und wächst in freier Natur als Baum, der bis zu zehn Meter hoch werden kann. Als Zimmerpflanze wird er zwar nicht so groß, kann aber im Laufe der Jahre eine stattliche Größe erreichen. 

Gewächs umtopfen - Zeitpunkt, Topfgröße & Substrat

Einen Elefantenfuß müssen Sie nur selten umtopfen, weil er sehr langsam wächst. Erst wenn der Topfballen komplett durchwurzelt ist, braucht er einen neuen und größeren Topf. Dies kann aber einige Jahre dauern. Ist es Zeit fürs Umtopfen, ist der Frühling der richtige Zeitpunkt.

Wählen Sie ein etwas größeres Pflanzgefäß, das jedoch nicht viel größer als das alte Gefäß sein sollte. Die Pflanze bildet sonst nur neue Wurzeln und stellt das oberirdische Wachstum ein. 

Als Substrat eignet sich für diese Pflanze Kakteenerde aus dem Fachhandel gut. Alternativ verwenden Sie gewöhnliche Blumenerde.

So topfen Sie die Pflanze richtig um

  1. Aus dem Topf nehmen. Nehmen Sie den Elefantenfuß behutsam aus seinem alten Topf.
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  2. Erde entfernen. Entfernen Sie mit den Fingern die alte Erde von seinen Wurzeln.
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  3. Umsetzen. Danach setzen Sie ihn in das größere Pflanzgefäß.
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  4. Mit Substrat auffüllen. Füllen Sie den Topf mit Pflanzerde auf.
  5. Erde verteilen. Schütteln Sie den Topf leicht, damit auch zwischen die Wurzeln Erde gelangt. Der Stamm sollte später wieder genauso weit aus der Erde herausragen wie vor dem Umsetzen. 
    Bild -1
    © Theresa Schuster
  6. Bewässern. Danach geben Sie Ihrer Pflanze ein wenig Wasser und das Umtopfen ist erledigt.
    Bild -1
    © Theresa Schuster

Nach dem Umtopfen sollten Sie Ihre Wasserpalme sechs bis acht Wochen lang nicht düngen. Die neue Pflanzerde enthält genügend Nährstoffe. 

Den Elefantenfuß pflegen

Generell ist die Wasserpalme pflegeleicht. Beachten Sie jedoch folgende Grundregeln:

  • In der Wachstumszeit sonnigen oder hellen Standort wählen.
  • Substrat nur leicht feucht halten.
  • Im Winter die Wassergabe reduzieren.
  • Den Elefantenfuß während der Wachstumsperiode einmal wöchentlich mit Kakteen- oder Grünpflanzendünger versorgen.
  • Kultivierung im Freiland im Sommer möglich.
  • Die Pflanze zunächst an schattigen Platz, erst nach zwei bis drei Wochen in die direkte Sonne stellen.
  • Ab einer Temperatur von unter zehn Grad Celsius die Pflanze ins Haus holen.
  • Überwinterung an einem kühlen, unbeheizten und hellen Standort (Keller, Wintergarten, Treppenhaus) vornehmen.
  • Vermehrung über Samen möglich.

Bei richtiger Pflege belohnt Sie die Wasserpalme mit kräftig grünen Blättern und einem gesunden Wuchs. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos