Was Sie benötigen:
  • 1 USB-Link-Kabel

PC mit Laptop über ein USB-Kabel verbinden

  • Als Erstes benötigen Sie ein spezielles USB-Link-Kabel, welches auf beiden Seiten einen USB-Anschluss hat. Ob der eine PC oder Laptop über eine höhere USB-Geschwindigkeit verfügt oder nicht, spielt bei der USB-Verbindung keine Rolle.
  • Sie können also auch ohne Probleme einen Laptop mit USB 2.0 mit einem PC, welcher USB 3.0 hat, verbinden.
  • Fahren Sie den PC und den Laptop hoch. Wenn diese hochgefahren sind, stecken Sie die beiden USB-Kabelenden jeweils in einen freien Steckplatz der beiden Geräte.
  • Im besten Fall ist auf beiden Computern auch jeweils das gleiche Betriebssystem installiert. Das erleichtert die Einstellung erheblich. Wenn diese jetzt durch das USB-Link-Kabel miteinander verbunden sind, warten Sie, bis auf beiden Rechnern der Windows Signalton ertönt. Dann wurden die beiden Rechner erkannt.
  • In der Regel werden die benötigten Treiber unter Windows 7 automatisch installiert, wenn Sie die Geräte miteinander verbinden. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die Treiber für die USB Ports über den Gerätemanager, welchen Sie in der Systemsteuerung des PCs und des Laptops finden, manuell herunterladen und installieren.

Daten austauschen

  1. Wenn die Geräte erkannt wurden, können Sie beliebig Daten austauschen. Dazu klicken Sie auf "Arbeitsplatz" auf Ihrem Desktop oder in der Windows Programmleiste.
  2. Unter den Laufwerken des Computers werden Ihnen alle anderen Speichermedien des Computers angezeigt. Unter den USB-Geräten müsste der jeweils andere Computer sichtbar sein, mit dem Sie verbunden sind.
  3. Wählen Sie diesen einfach mit einem Doppelklick an und kopieren über einen Linksklick mit der Maus die gewünschten Daten auf den anderen Computer. Wenn Sie mit dem Vorgang fertig sind, beenden Sie alle Fenster und trennen die Computer wieder.