Alle Kategorien
Suche

Paprika im Kühlschrank? - So lagern Sie das Gemüse richtig

Paprika im Kühlschrank? - So lagern Sie das Gemüse richtig1:20
Video von Bianca Koring1:20

Paprika werden oftmals im Kühlschrank aufbewahrt, doch ist diese Aufbewahrungsmethode bei Weitem nicht die beste, auf welche Sie zurückgreifen sollten. Was es bei der Lagerung des Gemüses zu beachten gilt, erfahren Sie nun. Ein einfaches Rezept für eine Sahnesoße mit dem Gemüse erhalten Sie darüber hinaus.

Was Sie benötigen:

  • Für die Soße (3 - 4 Personen):
  • 2 Becher süße Sahne
  • 2 Paprika
  • Paprikapulver (scharf)

Paprika im Kühlschrank aufbewahren? - Das sollten Sie wissen

  • Da es sich bei der Paprika um ein sehr kälteempfindliches Gemüse handelt, sollten Sie davon Abstand nehmen, die Schoten im Kühlschrank aufzubewahren. Wählen Sie stattdessen lieber den Keller oder aber eine Speisekammer zur optimalen Aufbewahrung, sodass das Gemüse auch lange frisch bleibt. Dunkel sollte die Lagerungsstätte ebenfalls sein.
  • Die Raumtemperatur sollte ungefähr acht bis maximal zehn Grad Celsius betragen, andernfalls verliert das Gemüse seinen aromatischen Geschmack.
  • Frische Paprika können Sie auf ganz einfache Art und Weise erkennen, wenn Sie das Gemüse im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt erwerben möchten. Die äußere Haut charakterisiert sich dadurch, dass sie äußerst knackig und fest zugleich ist. Ebenso sollte ein zarter Glanz auf der Haut zu erkennen sein, sodass Sie davon ausgehen können, dass es sich um tatsächlich einwandfreie und frische Ware handelt. Der Stiel des Gemüses selbst sollte ebenfalls Beachtung Ihrerseits finden, denn dieser sollte knackig grün und frisch aussehen.
  • Runzeliges und mit Rissen versehenes Gemüse sollten Sie unbedingt beim Einkauf meiden.

Sahnesoße mit Paprika zubereiten - Rezeptanleitung

  1. Für die Zubereitung der einfachen Sahnesoße sollten Sie zu aller erst das Gemüse waschen, die Kerne beseitigen und die Schote schließlich in kleine Würfelchen oder aber in Streifen schneiden.
  2. Als Nächstes müssen Sie die Sahne in einen Topf geben und die Rezeptzutat für die schmackhafte Soße zum Köcheln bringen.
  3. Geben Sie auch direkt die kleinen Würfelchen hinzu, welche Sie bereits vorbereitet haben und würzen Sie den Topfinhalt noch mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Das Gemüse sollte auf jeden Fall noch bissfest sein, wenn Sie die Sahnesoße beispielsweise zu Spaghetti servieren. Sollten Sie nicht alles aufbrauchen, so können Sie die Soße auch im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag noch einmal kurz erhitzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos