Alle Kategorien
Suche

Ostereier basteln - so geht's aus Pappmaschee

Ostereier basteln - so geht´s aus Pappmaschee2:31
Video von Lars Schmidt2:31

Bald ist wieder Osterzeit. Für Kinder eine schöne Zeit, in der man sehr viele kreative und vor allem dekorative Dinge basteln kann. Ein ganz besonderer Bastelspaß ist das Arbeiten mit Pappmaschee. Denn hier besteht die Möglichkeit, zu matschen, ohne das es viele Flecken gibt auf den Kleidern, Boden oder Tisch. Es bedarf nur ein klein wenig Vorbereitung und der Spaß kann beginnen. Basteln Sie doch z.B. Ostereier aus Pappmaschee!

Was Sie benötigen:

  • (alte Tages-)Zeitung
  • Wasser
  • Eimer
  • Tapetenkleister
  • Luftballon
  • Gummiband
  • Farben nach Wahl
  • Pinsel

Ostereier basteln - so geht's aus Pappmaschee

Ein für Kinder wohl sehr schönes Erlebnis ist das Basteln mit Pappmaschee. Hier kann nach Herzenslust gematscht werden, ohne dabei viel Schaden anzurichten. Es bedarf nur wenig Aufwand und schon können Ostereier für die Dekoration gebastelt werden:

    1. Zuerst die alte Tageszeitung in kleine Streifen reißen, so ca. 3-4 cm.
    2. Den Tapetenkleister nach Anleitung in einem Eimer anrühren.
    3. Einen Luftballon auf die gewünschte Größe aufblasen. Kleinere eignen sich sehr gut dafür, denn diese bekommen automatisch eine „Eiform“. Einen Knoten in das Ende machen. Sollte es keine Eiform gegeben haben, dann kann hier ein wenig nachgeholfen werden, indem man mit einem Gummiband die gewünschte Form abbindet.
    4. Den Luftballon mit Kleister einstreichen (kann mit den Händen gemacht werden), und eine Lage Zeitung auflegen, bis vom Ballon nichts mehr zu sehen ist. Am besten wird dies zuerst längs gemacht. Anschließend ein wenig antrocknen lassen und die nächste Lage quer auflegen.
    5. Dies sollte so ungefähr 7-10 mal wiederholt werden. Zwischendurch sollten die Lagen immer wieder ein wenig antrocknen können.
    6. Sollte doch etwas Pappmaschee auf die Kleider oder den Boden gekommen sein, so lässt sich dies ganz einfach mit Wasser entfernen.
    7. Der Anfang ist nun gemacht. Jetzt heißt es, ein wenig Geduld mit dem angehenden Osterei zu haben. Es muss nun komplett trocknen. Dies dauert, je nach Dicke der Zeitungen und des Kleisters, ca. 2-3 Tage. Sollte noch Kleister übrig sein, kann dieser gut für eine Weile aufgehoben werden, wenn er gut verschlossen ist.
    8. Nach der Trocknungsphase kann das Ei nun bemalt oder auch in vielfältigster Weise dekoriert werden.

      Viel Spaß beim Basteln!

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos