Alle Kategorien
Suche

Pappmaschee: Anleitung für ein Sparschwein

Pappmaschee: Anleitung für ein Sparschwein 3:09
Video von Heike Kadereit3:09

Warum immer nur in einer gekauften, herkömmlichem Spardose Geld sammeln? Ein selber gebasteltes Sparschwein ist doch da viel besser. Aus Pappmaschee geht dies relativ einfach und dauert auch nicht so lange. Eine Anleitung dazu folgt hier.

Was Sie benötigen:

  • Luftballon
  • Zeitung
  • Tapetenkleister
  • Farbe
  • Eierkarton
  • 1 leere Toilettenpapierrolle

Sie möchten ein individuell gestaltetes Sparschwein besitzen und kein gekauftes. Dann basteln Sie eines aus Pappmaschee. Dies kostet Sie fast gar nichts und das eingesparte Geld können Sie dann gleich in Ihr neues Sparschwein stecken. Verwenden Sie die folgende Anleitung und Ihr Sparschwein wird recht schnell bei Ihnen einziehen können.

Pappmaschee herstellen

  • Pappmaschee stellen Sie nach Anleitung her, indem Sie in fertigen Tapetenkleister klein gerissene Zeitung oder auch klein geschnittene Eierpappen einweichen und dann schön vermischen. Dabei müssen Sie so viel Zeitung hineingeben, dass eine schöne feste Mischung entsteht. Diese Art von Pappmaschee eignet sich sehr gut für Gegenstände, die nicht sehr groß sind und innen auch nicht hohl. So zum Beispiel für Köpfe von Puppen. 
  • Für Figuren, die etwas größer werden sollen und einen Hohlraum haben oder auch ein Drahtgestell, eignet sich Pappmaschee, welches schichtweise entsteht. Das bedeutet, Sie streichen auf einen Luftballon oder auf ein Drahtgestell Tapetenkleister auf und legen darauf Zeitungsstücken. Diese überstreichen Sie erneut mit Tapetenleim und darauf kann gleich wieder eine Schicht Zeitung. Die fertige Pappmaschee-Schicht sollte ungefähr 3 bis 4 mm betragen. Diese muss dann erst ganz gut durchtrocknen, ehe Sie weiterarbeiten können.

Anleitung für ein Sparschwein

  1. Rühren Sie Tapetenleim ein und reißen Sie Zeitung in kleine Stücke. Blasen Sie einen Luftballon in die von Ihnen gewünschte Größe auf. 
  2. Nun streichen Sie diesen mit Tapetenkleister ein und darauf legen Sie die erste Lage Zeitung. 
  3. Diese überstreichen Sie wieder mit Tapetenkleister und darauf kommt erneut eine Zeitungslage. So gehen Sie vor, bis die Pappmaschee-Schicht ca. 3 bis 4 mm beträgt. 
  4. Dann lassen Sie diese Arbeit so lange trocknen, bis alles schön fest ist. Währenddessen bereiten Sie die 4 Pfoten Ihres Sparschweines aus einer Eierpackung vor. Dazu schneiden Sie aus der Mitte heraus 4 solcher Ecken, welche Sie dann an den Stellen ankleben, wo die Pfoten sein sollen. Das geht am besten, wenn Sie diese Stellen nochmals mit etwas Tapetenkleister bestreichen, die Ecken aufsetzen und ringsherum erneut Zeitungsstücken legen und wieder mit Kleber bestreichen. So halten dann die Pfoten und Sie sehen nicht mehr, wie sie angebracht wurden. 
  5. Für die Ohren schneiden Sie sich aus Pappe ein Dreieck zurecht und befestigen es wie die Pfoten, wobei Sie darauf achten müssen, die Dreiecke etwas rund aufzukleben, um die Form eines Ohres zu bekommen. 
  6. Auf die gleiche Art kleben Sie als Rüssel ein ca. 5 cm breites Stück einer Toilettenpapierrolle an die Vorderseite. Dieses Stück Rolle können Sie mit Papier ausfüllen und ein glattes Stück dann als Abschluss aufkleben. 
  7. Die Rückseite ist da, wo noch der Knubbel des Luftballons zu sehen ist. Diesen schneiden Sie nun auf und versuchen den Luftballon zu entfernen, natürlich nur das, was auch ohne Gewalt sich entfernen lässt. 
  8. Rollen Sie aus einer Zeitung einen Schwanz, drücken diese Rolle fest zusammen und stecken sie in das entstandene Loch und befestigen es wie die Pfoten. Dann bringen Sie den Schwanz in die richtige Form und bestreichen diesen auch mit Tapetenkleister, sodass er die Form dann auch gut hält.
  9. Wenn nun alles schön durchgetrocknet ist, streichen Sie das Schwein erst einmal mit weißer Farbe an, damit später keine Schrift von dem Pappmaschee mehr durchschimmert und dann können Sie Ihr Sparschwein aus Pappmaschee mit rosa Farbe oder auch einer anderen Farbe, ganz wie Sie mögen, anstreichen. 
  10. Nach dem Trocknen der Farbe kleben oder malen Sie noch Augen und Mund auf und schon ist Ihr Sparschwein fertig.
  11. Zuletzt wird noch der Schlitz auf dem Rücken mit einem ganz scharfen Cuttermesser hineingeschnitten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos