Alle Kategorien
Suche

Mit Pappmaché basteln - Anleitung für eine Schale

Mit Pappmaché basteln - Anleitung für eine Schale2:56
Video von Bruno Franke2:56

Aus Pappmaché können Sie recht schnell und sehr preiswert hübsche Dinge zur Dekoration und sogar für den Alltag basteln. Wie Sie eine Schale aus Pappmaché basteln können, das lesen Sie hier:

Was Sie benötigen:

  • Zeitungen
  • Tapetenkleister
  • Fotokarton, stabile Pappe oder leere Versandrolle
  • großer Luftballon
  • Bastelfarben
  • Pinsel
  • Eimer
  • Schüssel

So basteln Sie eine Schale aus Pappmaché

  • Zerreißen Sie das Zeitungspapier oder andere Papierreste mit den Händen zu kleinen Schnipseln. Die einzelnen Stücke sollen nicht größer sein als rund fünf mal fünf Zentimeter.
  • Vermeiden Sie Altpapier aus Hochglanzillustrierten. Das Papier klebt schlecht und die Farben sind sehr dominant was später beim Bemalen der Schale aus Pappmaché störend wirkt.
  • Schneiden Sie das Altpapier auf keinen Fall. Durch das Schneiden der alten Zeitungen entstehen scharfe Kanten die sich beim Basteln mit Pappmaché später nicht richtig kaschieren lassen.
  • Rühren Sie in einer Schüssel nach Anweisung auf der Kleisterpackung etwas Kleister an.
  • Pusten Sie den Luftballon so weit auf, wie die Schale später an Durchmesser haben soll. Verknoten Sie den Luftballon gut.
  • Setzen Sie den Luftballon mit der verknoteten Stelle nach unten in einen leeren Eimer.
  • Streichen Sie den Luftballon mit etwas Kleister ein und belegen Sie den Luftballon mit den Papierschnipseln so weit, wie Ihre Pappmachéschale groß werden soll.
  • Streichen Sie zwischendurch immer wieder Kleister auf das Papier und belegen Sie den Luftballon dicht an dicht rundherum mit den Papierfetzen.
  • Wenn die Pappmachémasse auf dem Ballon ungefähr einen Zentimeter dick ist, dann ist der erste Teil Ihrer Bastelei erledigt. Streichen Sie noch einmal mit Kleister über die Masse und reiben Sie alles möglichst glatt ab.
  • Drehen Sie nun aus einem Pappstreifen einen Kreis und befestigen Sie diesen mit ein paar Papierfetzen und etwas Kleister an der Stelle, an der Ihre Schale aus Pappmaché später aufliegt. Mit so einer Stabilisierung versehen ist Ihre Bastelei später Standfest.
  • Lassen Sie die Masse nun mindestens vierundzwanzig Stunden trocknen.

So basteln Sie die Schale aus Pappmaché zu Ende

  • Nehmen Sie den Luftballon aus dem Eimer und stechen Sie ihn ein. Entfernen Sie den Luftballon aus der Pappmachéschale.
  • Bemalen Sie die Schale aus Pappmaché nun von unten. Hier reicht es aus eine Unifarbe zu wählen die später zum Gesamtbild der Schale passt.
  • Lassen Sie die Farbe gut trocknen und tragen Sie eventuell noch eine zweite Farbschicht auf.
  • Wenn diese getrocknet sind, dann können Sie beginnen die Schale aus Pappmaché an sich zu gestalten. Lassen Sie sich beim Bemalen der Schale von Ihrer Fantasie leiten.
  • Schützen Sie anschließend Ihr gebasteltes Werk von Feuchtigkeit und überziehen Sie Ihre Schale aus Pappmaché mit Klarlack.

Statt des Pappstreifens aus Karton als Ständer für Ihre Schale können Sie auch ein Stück von einer leeren Versandrolle abschneiden und unter die Schale kleben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos