Alle ThemenSuche
powered by

Meniskusreizung - was tun?

Schmerzen im Knie beim Gehen, Treppensteigen oder beim Sport können auf eine Reizung des Meniskus zurückzuführen sein. Bei den Menisken handelt es sich um Knorpelscheiben, die die Knochen im Kniegelenk voneinander trennen. Da sie als Polster dienen und Belastungen abdämpfen, kommt es bei einer Meniskusreizung schnell zu Problemen. Was Sie unternehmen sollten, wenn bei Ihnen eine Meniskusreizung vorliegt, erfahren Sie hier.

Meniskusreizung - was tun?
Video von Bianca Koring

Was Sie benötigen:

  • Schonung
  • Kühlbandagen

Meniskusreizung selbst behandeln

Häufig entstehen Meniskusreizungen während des Ausübens von Sport. Durch die hohe Belastung beim Laufen oder schnelle Drehungen beim Fußball sind nur zwei Beispiele, bei denen Ihr Meniskus Schaden nehmen kann. Durch Fehlhaltungen, Übergewicht oder körperliche Behinderungen kann die andauernde Belastung auf den Knorpelscheiben zu groß werden, sodass ebenfalls eine Meniskusreizung resultieren kann.

  • Gerade wenn Sie unter einem plötzlichen, einschießenden Schmerz im Kniegelenk leiden, sollten Sie zum Arzt gehen. Neben einer Meniskusreizung kann auch ein Bänderriss im Knie Ursache für die Schmerzen sein. Mit speziellen Untersuchungsmethoden wird der Arzt feststellen, welche Erkrankung bei Ihnen vorliegt.
  • Auf jeden Fall müssen Sie sich und Ihr Knie bei einem akuten Fall schonen. Gehen Sie so wenig wie möglich und lagern Sie das Knie hoch, da so im Allgemeinen der Schmerz nachlässt.
  • Um eine mögliche Entzündung im Knie zu verhindern, können Sie Kühlbandagen auf das Gelenk legen. Zwischen Haut und Kühlbandage sollten Sie aber ein Tuch legen, um Erfrierungen zu vermeiden.
  • Schmerzmittel sollten Sie nur kurzfristig einnehmen, da sie die Schmerzen zwar nehmen, die Ursache aber nicht heilen. Unterdrücken Sie den Schmerz mit starken Schmerzmitteln, belasten aber weiterhin das erkrankte Knie, kann sich die Meniskusreizung ausbreiten, ohne dass Sie es vorerst bemerken.
  • Lassen die Schmerzen trotz Schonung und Kühlung nicht nach oder schwillt das Knie sogar an, wird warm und rot, ist es höchste Zeit für Sie, zum Arzt zu gehen, da sich nun eine Entzündung im Knie gebildet hat. Da eine Entzündung im Gelenk schnell weitere Schäden an Knorpel und Knochen hervorrufen kann, muss nun der Arzt behandeln.

Schmerzen im Knie lindern

Leiden Sie unter einer Meniskusreizung, sollten Sie im Alltag einige Maßnahmen durchführen, um Ihr Knie zu schonen:

  • Leiden Sie unter Übergewicht, ist es hilfreich, wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren, bis Sie Ihr Normalgewicht erreicht haben. Das Knie mit den Menisken wird durch Übergewicht im Gegensatz zu anderen Gelenken besonders stark belastet. Verlieren Sie Gewicht, können Sie zwar nicht bleibende Schäden am Meniskus reparieren, ist das Übergewicht allerdings Ursache für die Meniskusreizung, lassen sich weitere Verschlimmerungen in der Regel verzögern.
  • Bewegung ist gut für Ihr Knie. Wird das Knie gut durchblutet, wird Gelenkschmiere gebildet, die dafür sorgt, dass die Bestandteile des Gelenks nicht scheuern, wodurch ebenfalls Schmerzen und Schäden entstehen. Allerdings müssen Sie bei einer vorhandenen Meniskusreizung beachten, dass Ihr Knie nur langsamen, schonenden Sportarten ausgesetzt wird. Walken, Radfahren oder Schwimmen sind besonders gut geeignet, wenn Sie Knieprobleme haben.
  • Häufig tritt gemeinsam mit einer Meniskusreizung eine Arthrose, die Degeneration des Gelenkknochens, auf. Ärzte empfehlen hier häufig Injektionen mit Hyaluronsäure in das Kniegelenk, da es hierdurch zu einer Verbesserung der Beschwerden kommen soll. Allerdings ist die Wirksamkeit solcher Injektionen nicht vorrausehbar. Bei einigen Patienten wirken sie sehr gut und lange, bei anderen nur kurze Zeit oder gar nicht. Da die Krankenkassen Injektionen mit Hyaluronsäure nicht übernehmen, müssen Sie als Betroffener die Kosten selbst übernehmen.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Oberarme trainieren - einfache Übungen
Christine Bärsche
Freizeit

Oberarme trainieren - einfache Übungen

Ihre Oberarmmuskeln benötigen Sie jeden Tag – und obwohl Sie nicht der Typ für ausgedehnte Aufenthalte im örtlichen Fitnessstudio sind, könnten Sie sich ein paar einfache …

Nackenverspannungen lösen - einfache Übungen
Anne Leibl
Gesundheit

Nackenverspannungen lösen - einfache Übungen

Meistens spürt man es bereits morgen nach dem Aufwachen, der Hals lässt sich nicht mehr schmerzfrei bewegen, der Nacken und der oberen Rücken fühlen sich verhärtet an. Doch …

Holunderblütentee selber machen
Alexandra Forster
Gesundheit

Holunderblütentee selber machen

Holunderblütentee gilt als eines der wirkungsvollsten Naturheilmittel überhaupt. Seine natürlichen Inhaltsstoffe mildern die Beschwerden einer Sommergrippe, helfen gegen …

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke
Gesundheit

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich
Dr. med. Heiko Geisheimer
Gesundheit

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich

Die Wirbelsäule des Menschen hat als sogenanntes Achsorgan eine wichtige Funktion bei der Stabilisierung der aufrechten Haltung. Darüber hinaus muss sie aber auch die nötigen …

Zwiebelsaft selber machen
Inga Behr
Essen

Zwiebelsaft selber machen

Zwiebelsaft ist ein altbewährtes Hausmittelchen, das schleimlösend wirkt und dadurch die Heilung bei Husten beschleunigt. Der Saft ist nicht nur äußerst effektiv, er ist vor …

Ähnliche Artikel

Was tun bei Arthrose im Knie?
Iris Gödecker
Gesundheit

Arthrose im Knie - was hilft?

Arthrose im Knie ist nicht nur eine Frage des Alters. Auch jüngere Menschen können durchaus davon betroffen sein. Was hilft nun wirklich gegen die Arthrose?

Was tun bei schmerzendem Meniskus?
Iris Gödecker
Gesundheit

Im Meniskus Schmerzen - was tun?

Sie haben Probleme mit Ihren Knien? Der Meniskus macht Ihnen Probleme und Sie haben Schmerzen? Wie Meniskus- schmerzen entstehen können und was Sie selbst tun können, wenn Sie …

Knieschmerzen müssen richtig behandelt werden.
Dr. med. Heiko Geisheimer
Gesundheit

Knieschmerzen nach Sturz - was tun?

Nach einem Sturz können unter anderem Knieschmerzen bestehen. Die Schmerzen können harmloser Natur sein, können aber auch auf eine größere Schädigung hinweisen. Wie Sie sich …

Knieprobleme treten nicht nur beim Sport auf.
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Gesundheit

Knie bandagieren - so macht's der Fachmann

Ein schmerzendes Knie ist nicht nur für Sportler ein Problem. Es kann Ihnen gegen die Schmerzen helfen, Ihr Knie zu bandagieren - wenn Sie es richtig machen. Hier finden Sie …

Beim Fahrradfahren die Knie schonen.
Manuela Käselau
Gesundheit

Knie beim Fahrradfahren schonen

Das Fahrradfahren ist eine umweltschonende Art und Weise der Fortbewegung, darüber hinaus aber auch eine fabelhafte Möglichkeit, den Körper sehr schonend zu bewegen und in Form …

Bei Knieschmerzen nach der Schwangerschaft gibt es Hilfe.
Manuela Käselau
Gesundheit

Knieschmerzen nach der Schwangerschaft - was tun?

Eine Schwangerschaft ist für die meisten Frauen eine schöne Erfahrung. Allerdings stellt sie auch eine hohe körperliche Belastung dar. Ein Problem, das sowohl während, als auch …

Schon gesehen?

Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen - was tun?
Iris Gödecker
Gesundheit

Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen - was tun?

Eine Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen kann sehr schmerzhaft sein. Die Ursachen sind vielfältig. Die Ellenbogen sind nach dem Knie die Gelenke, die am meisten belastet …

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried
Gesundheit

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Das könnte sie auch interessieren

Hitzewallungen sind unangenehm und können lästig werden.
Maria Ponkhoff
Gesundheit

Was tun bei Hitzewallungen?

In den Wechseljahren sind Hitzewallungen für viele Frauen eine unangenehme Erscheinung. Hitze, Schweißausbrüchen und roter Haut können Sie mit Ernährung, Heilpflanzen und …

Auf dem Ruderergometer trainieren Sie unterschiedliche Muskelgruppen.
Sandra Borchert
Gesundheit

Rudern gegen Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind bekanntermaßen das Volksleiden Nummer 1. Da die Möglichkeiten, die Rückenmuskeln zu stärken, sehr vielfältig sind, müssen Sie nicht zwingend zur …

Keine Stimme mehr? - Hausmittel können helfen
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Gesundheit

Keine Stimme mehr? - Hausmittel können helfen

Wenn Sie keine Stimme mehr haben, gibt es einige einfache Hausmittel, die Ihnen helfen könnten. Hier finden Sie einige Anregungen, was Sie tun können, wenn Sie keine Stimme mehr haben.

Bei Zahnersatz aus dem Ausland sollten Sie gut abwägen
Jürgen Hemminger
Gesundheit

Zahnersatz im Ausland - zahlt die Krankenkasse?

Als Patient wissen Sie bestimmt, dass Zahnersatz in Deutschland nicht gerade günstig ist. Doch wie verhält es sich, wenn dieser im Ausland hergestellt wird, mit der Zahlung der …

Der Puls im Bauch kommt durch die Druckwelle in der Aorta.
Maria Ponkhoff
Gesundheit

Spürt man seinen Puls im Bauch?

Seinen Puls spürt man an vielen Stellen des Körpers. Neben den gut zu ertastenden Pulsen an Hals und Handgelenk ist der Puls auch manchmal im Bauch spürbar.