Alle Kategorien
Suche

Was ist der Meniskus? - Eine einfache Erklärung

Sicher haben Sie schon einmal von einem Meniskusriss oder dem Innen - oder Aussenmeniskus gehört. Aber was ist der Meniskus überhaupt?

Meniskusschäden können Sie mit Fahrrad fahren vorbeugen.
Meniskusschäden können Sie mit Fahrrad fahren vorbeugen.

Der Meniskus ist wichtig für die Bewegung im Knie

  • Wenn Sie beim Treppen steigen, beim Tragen von schweren Gegenständen oder bei längeren Spaziergängen Schmerzen im Knie haben, kann ein Schaden am Meniskus, zum Beispiel durch Verschleiß, dafür verantwortlich sein.
  • Auch bei Sportlern sind Meniskusschäden eine häufige Art der Verletzung im Kniegelenk. Hier sind meist akute Verletzungen der Grund für Ihre Beschwerden.
  • Das Kniegelenk ist das komplexeste Gelenk in Ihrem Körper. Nur wenn alle Teile in Ihrem Knie gesund sind und gut funktionieren, ist eine schmerzfreie Bewegung und Belastung möglich.
  • Die sichelförmige Knorpelscheibe, die sich zwischen Ihrem Schienbeinplateau und dem oberen Ende Ihres Oberschenkelknochens sitzt, nennt man Meniskus.
  • Er dient dazu, die verschiedenen Formen Ihres Oberschenkel - und Unterschenkelknochen auszugleichen. Sie sind außerdem dazu da, wie eine Art Stoßdämpfer zu wirken, und gemeinsam mit den Bändern in Ihrem Knie Ihr Knie zu stabilisieren.
  • Ein intakter Meniskus verhindert, dass die Knochen aufeinanderreiben. Im Laufe eines Lebens kann Ihre Knorpelscheibe durch ständige, hohe Belastung ausfransen oder Risse bilden.
  • Kommt es zu solchen Schäden in Ihrem Knorpel, treten Beschwerden beim Treppen steigen, gehen und tragen von schweren Lasten auf. Auch auf den Knien sitzen oder in die Hocke zu gehen ist mit einem defekten Knorpel schmerzhaft bis unmöglich. Es entsteht das Gefühl, dass sich ein Fremdkörper in Ihrem Knie befindet oder Ihr Knie bei bestimmten Bewegungen harkt.
  • Bei Beschwerden im Kniegelenk sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Er kann mit einer gezielten Untersuchung und einem Röntgenbild beziehungsweise einem MRT-Bild den Schaden in Ihrem Knie genau diagnostizieren.

Was Sie tun können, um Ihren Meniskus gesund zu erhalten

  • Um Ihren Meniskus lange gesund zu erhalten und Kniebeschwerden vorzubeugen, können Sie schon früh etwas tun.
  • Was wichtig ist für Ihr Knie, ist das Vermeiden von belastenden Sportarten. Dazu gehört Fußball spielen genauso, wie Handball, Tennis, Squash, Tennis oder Abfahrtski fahren.
  • Wenn Sie auf diese Sportarten nicht verzichten möchten, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie sich immer gut aufwärmen, Ihre Muskeln gut aufbauen und Protektoren tragen, so weit es diese für Ihre Sportart gibt.
  • Besser geeignet für Ihr Kniegelenk sind Sportarten wie zum Beispiel Schwimmen, Skilanglauf und Radfahren. Sorgen Sie dafür, dass die Beweglichkeit Ihres Kniegelenks, ohne schädliche Belastungen, erhalten bleibt. Auch spezielle gymnastische Übungen können Ihnen helfen.
  • Was ebenfalls nicht unerheblich ist, um Ihren Meniskus gesund zu erhalten, ist Ihr Körpergewicht. Wenn Sie ein paar Kilo zu viel auf den rippen haben, kann es zu einer Beschwerdeminderung kommen, wenn Sie ein wenig abnehmen, um Ihr Knie zu entlasten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.