Was Sie benötigen:
  • Kühlelement

Was tun bei Schmerzen im Meniskus?

Das Kniegelenk ist sehr komplex. Häufig kommt es zu Schmerzen im Meniskus. Besonders ältere Menschen leiden oft an Schmerzen im Meniskus. Bei dieser Personengruppe sind meist degenerative Prozesse oder kleine Verletzungen am Meniskus durch Verschleiß für den Schmerz verantwortlich.

  • Fast immer sind Sportverletzungen der Grund für Schmerzen im Meniskus bei jüngeren Menschen. Ist es beim Sport zu einer Verletzung des Meniskus gekommen, liegt meist eine Quetschung oder ein Einreißen des Meniskus vor und ist so der Grund für die Schmerzen. Am häufigsten passiert das, wenn Sie sich Ihr Knie verdreht haben.
  • Bei anhaltenden Schmerzen suchen Sie bitte Ihren Hausarzt oder einen Sportmediziner auf. Er kann gesichert feststellen, ob die Schmerzen vom Meniskus kommen oder ob eine andere Verletzung des Kniegelenks vorliegt.
  • Wenn Sie Schmerzen im Meniskus haben, können Sie erst einmal das Knie gut kühlen. Dazu legen Sie ein in ein Tuch gewickeltes Kühlelement auf den schmerzenden Meniskus.
  • Schonen Sie sich und treiben Sie keinen Sport. Belasten Sie das betroffene Bein möglichst wenig. Legen Sie das Bein mit dem schmerzenden Meniskus hoch. Lagern Sie es am besten auf einem Kissen, sodass das Knie leicht gebeugt ist.
  • Ist der Meniskus wirklich geschädigt, hat er starke Risse oder ist sogar ein Teil des Meniskus abgerissen, hilft meist nur eine OP, in der der Meniskus geglättet oder teilweise, vielleicht auch ganz, entfernt wird.

Sie sollten also auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um Ihre Schmerzen im Meniskus begutachten zu lassen. Einen Meniskusschaden wirklich feststellen, kann nur ein Arzt.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.