Alle Kategorien
Suche

Maronen garen und zubereiten - so klappt's

Maronen garen und zubereiten - so klappt's1:26
Video von Bianca Koring1:26

Maronen sind Esskastanien, die in Europa verbreitet sind und gerne gegessen werden. Man kann Maronen auch selber zubereiten. Maronen zu garen und zuzubereiten ist auch gar nicht so schwer, wie man denken könnte.

Was Sie benötigen:

  • Messer

Maronen zum Kochen vorbereiten

Wählen Sie frische, nicht eingetrocknete Maronen, die Sie auf dem Markt oder im Handel kaufen können. Vergewissern Sie sich, dass die Maronen nicht eingetrocknet oder von Würmern befallen sind. Die Maronen sind von einer Seite eher flach und auf der anderen Seite gewölbt. Sie sollten die Maronen vor dem Garen auf jeden Fall vorbereiten, damit sie richtig zubereitet werden:

  1. Waschen Sie die Maronen und trocknen Sie diese dann gut ab.
  2. Schneiden oder ritzen Sie mit einem scharfen Messer auf der gewölbten Seite der Marone ein Kreuz hinein. Dies verhindert, dass die Schale platzt und die Marone beim Garen explodiert. Die Schale sollte ganz eingeritzt sein.
  3. Idealerweise werden Maronen im Backofen oder am offenen Feuer gegart und nicht gekocht. So behalten die Esskastanien mehr Geschmack und werden sozusagen geröstet.
  4. Heizen Sie nun den Backofen auf 200 °C vor.

Esskastanien richtig garen

  1. Legen Sie dazu nun die sauberen, zweimal eingeritzten Maronen auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt wurde.
  2. Lassen Sie nun die Edelkastanien im Backofen ca. 15 bis 20 Minuten garen.
  3. Sie erkennen, dass die Maronen fertig sind, wenn das aufgeritzte Kreuz auf der Maronenwölbung aufspringt oder auseinanderplatzt.
  4. Holen Sie das Blech aus dem Backofen und lassen Sie die Kastanien auf jeden Fall abkühlen. Der Kern ist sehr heiß.
  5. Schälen Sie die Maronen auf jeden Fall, da die Schale nicht mitgegessen werden kann.
  6. Entfernen Sie auch die dünnere, braune Haut, die direkt auf den Kastanien liegt, auch diese kann man nicht essen.
  7. Wenn Sie möchten, kann man die fertigen Maronen mit Salz und Butter oder aber auch als süße Variante mit Zucker abschmecken und dann essen.

Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos