Alle Kategorien
Suche

Essbare Kastanien zubereiten - so geht's

Essbare Kastanien zubereiten - so geht's1:59
Video von I. Wentz1:59

Wussten Sie schon, dass die essbaren Kastanien auch "Edelkastanien" oder "Maronen" genannt, zur Familie der Buchengewächse gehören? Auf den kalten Wintermärkten gehören die hübschen Früchte als warmer Snack einfach dazu. Sie lassen sich aber auch leicht selbst zubereiten und ihr nussiger Duft erfüllt die Küche.

Was Sie benötigen:

  • Für zwei Personen:
  • ca. 300 g essbare Kastanien
  • Zerkleinerer bzw. Pürierstab
  • Optional:
  • Mascarpone
  • Sahne
  • Staubzucker
  • Cognac

Nussige essbare Kastanien selbst rösten

Eine essbare Kastanie lässt sich durch wenige Merkmale von der gemeinen Kastanie unterscheiden. In der Regel ist die Schalenoberfläche rauer, die Form flacher und auf der einen Seite läuft sie spitz zu. Die hübschen Nussfrüchte besitzen mehr Proteine als die Kartoffel und waren in früherer Zeit für südliche Bergbewohner sogar das Hauptnahrungsmittel. Frische essbare Kastanien gibt es überwiegend in der Wintersaison zu kaufen. Entweder werden sie offen angeboten und Sie dürfen die gewünschte Menge selbst abwiegen, oder man erhält sie portionsweise für zwei Personen im Netz.

  1. Die Nussfrüchte lassen sich gut in einem Backofen oder aber auch in einer Pfanne zubereiten. Falls Sie sich für den Backofen entscheiden, stellen Sie den Ofen auf 200° C ein und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Säubern Sie die Früchte mit einem Tuch und untersuchen Sie jede einzelne nach Fäulnis, Wurmbefall oder Vertrocknung. Damit die Hitze in das Mark eindringen kann, es dadurch schneller gart und nicht so leicht anbrennt, wird die Schale etwas geöffnet. Dazu ritzen Sie die zähe Außenhaut an der bauchigen Seite der Kastanie ein. Sie müssen nicht tiefer schneiden, als die Schale dick ist!
  3. Wenn alle Maronen aufgeschnitten sind, legen Sie diese auf das vorbereitete Backblech und lassen sie auf der mittleren Schiene rösten. 
  4. Nach circa 20 Minuten sind die gesunden Snacks fertig. Sie erkennen dies an der aufgesprungenen Schale und an ihrem süß-nussigen Röstduft. Sie können sie aber genauso gut in der Pfanne garen. Dazu geben Sie sehr wenig Öl in die Pfanne und rösten die essbaren Kastanien bei verschlossenem Deckel. 

Am besten schmecken die leckeren Früchte direkt nach der Zubereitung und noch warm. Dort, wo die Schale aufgesprungen Ist, lassen sie sich gut schälen. Wer möchte, kann die essbaren Kastanien auch als Püree verzehren. Dazu quetschen Sie sie durch eine Kartoffelpresse oder zerkleinern sie in einem Mixer. Mit einem Pürierstab erhält die Masse eine schöne, mousseartige Konsistenz. Wer möchte, kann mit Puderzucker oder Honig süßen, mit etwas Salz würzen und mit Mascarpone, Sahne und sogar einem Schuss Rum verfeinern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos