Alle Kategorien
Suche

Löwenzahn - Rezepte für Gelee und Marmelade

Löwenzahn - Rezepte für Gelee und Marmelade1:29
Video von Lars Schmidt1:29

Löwenzahn ist einer der ersten Frühlingsblüher - man findet ihn auf vielen Wiesen üppig vor. Aus den gelben Blütenblättern lassen sich nach den folgenden Rezepten Gelee und Marmelade kochen - eine wirkliche Leckerei.

Zutaten:

  • Für Löwenzahngelee:
  • 200 Löwenzahnblüten
  • 1 kg Gelierzucker
  • Wasser
  • evtl. zusätzlich für Marmalade:
  • Apfel- oder Birnenstücke bzw. -mus

Löwenzahnblüten - so werden sie zu Gelee

Die gelben Löwenzahnblüten sind nicht nur eine wunderbare (und essbare) Garnitur für Suppen und Salate - man kann diese, auf Wiesen und in manchen Gärten üppig wachsenden, nektarreichen Blüten auch zu Sirup oder Gelee nach ähnlichen Rezepten verarbeiten. Sammeln Sie allerdings nicht auf frisch gedüngten oder gespritzten Wiesen. Wenn Sie Löwenzahn gerne verarbeiten wollen, sollten Sie sich vielleicht ein Beet im Garten dafür reservieren und ihn dort aussäen.

  1. Waschen Sie die Löwenzahnblüten gut und lassen Sie sie mit etwas Wasser gut zehn Minuten leicht köcheln.
  2. Seihen Sie die Blüten ab und füllen Sie die Flüssigkeitsmenge auf 800 Milliliter auf.
  3. Geben Sie den Gelierzucker zu dem Löwenzahnsud und kochen Sie das Gelee nach Anweisung.

Sie können den Gelierzucker auch im Verhältnis 1 : 2 verwenden, dann benötigen Sie 500 Gramm Gelierzucker. Sirup aus Löwenzahn können Sie ebenfalls nach diesem Rezept herstellen, allerdings sollten Sie die Wassermenge erhöhen (ca. 1 Liter) oder die Zuckermenge verringern.

Rezepte für Löwenzahnmarmelade


Der Löwenzahnsud kann zu vielfältigen Marmeladenrezepten erweitert werden.

  • Wenn Sie sich die Mühe machen wollen, die gelben Blütenblätter des Löwenzahns aus den Blütenschäften vor der Zubereitung des Suds herauszuzupfen, dann können Sie den Sud ohne Abseihen direkt zu einer gelben Löwenzahnmarmelade verarbeiten.
  • Ansonsten ergänzen Sie den gelben Löwenzahnsud doch einfach mit Apfel- oder Birnenwürfelchen oder einem Glas Apfelmus. Diese beiden Früchte harmonieren besonders gut zu dem Löwenzahngeschmack, es kann jedoch praktisch jedes andere Obst gleichermaßen für die Rezepte verwendet werden.
  • Allerdings sollten Sie Beeren oder Früchte mit starkem Eigengeschmack, wie zum Beispiel Heidelbeeren, vermeiden, da sie den zarten Eigengeschmack des Löwenzahn überdecken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos