Liter in kg umrechnen im Alltag

Um Liter in kg umrechnen zu können sollten Sie etwas über die Grundbegriffe kennenlernen. Zunächst ist zu klären, was Liter und kg eigentlich sind. Liter ist eine Bezeichnung für einen Inhalt in einem Raum, also für das Volumen. 

  • Als merkbare Größe, die den meisten bekannt ist, kann das Wasser angeführt werden. So entspricht 1 Liter Wasser 1 kg, so hat es fast jeder im Gedächtnis. Wenn Sie 1 Liter Wasser in einen Behälter von 10 x 10 x 10 cm Größe schütten, ist der Behälter voll. Da 10 cm 1 dm (Dezimeter) entspricht, ist der Behälter also 1 x 1 x 1 dm groß. Oder anders ausgedrückt, es ist 1 dm3
  • Jetzt wissen Sie also, was 1 Liter in dm ist. Das kg ist eine Gewichtseinheit, wie Sie wissen. Jeder kennt sein Körpergewicht in kg. Auf den Etiketten im Warenhaus werden auch die Preise für 1 kg angegeben, damit Sie eine Vergleichsgröße haben, um zu erkennen, ob ein Artikel eher teuer oder billig ist. 
  • Bleiben Sie einmal bei dem Beispiel mit Wasser. Wenn Sie das abgemessene Wasser von 1 Liter nun auf die Waage geben, so wird die Waage ziemlich genau 1 kg anzeigen. Wenn Sie das gleiche mit Mehl durchführen, werden Sie erkennen, dass 1 Liter Mehl nicht 1 kg entspricht.

Wie können Sie nun Liter in kg umrechnen?

Liter in kg umrechnen mit der Mechanik

Das Wort Mechanik wird vielleicht einige erstaunen. Doch verhält es sich so, dass Sie, wenn Sie Liter in kg umrechnen, die Dichte der Stoffe kennen müssen. Die Dichte gehört zur Physik und dort zur Mechanik. Im Kern bedeutet das, dass alle Dinge auf der Welt eine unterschiedliche Dichte haben. 

  • Genau gesagt heißt dies, dass 1 Liter eines Stoffes nicht genau so viel wiegt wie ein Liter eines anderen Stoffes. Wenn es Ihnen gelingt, einen Stoff stark zusammen zu pressen, so wiegt dieser Stoff noch genau so viel wie zuvor, benötigt aber nicht mehr so viel Platz. Er ist dichter als vorher. 
  • Um von Liter in kg umrechnen zu können, müssen Sie also die Dichte der Dinge kennen.
  • Um dies zu verdeutlichen, werden Sie nun einige Dinge des Alltags und ihre Dichte kennenlernen. So hat destilliertes Wasser eine Dichte von 1,00 kg/dm3, Erdgas 0,83 kg/dm3, Benzin 0,7 kg/dm3, Mehl 0,6 kg/dm3 und Kartoffeln 0,7 kg/dm3.

Umrechnen von Liter in kg

  • Aus dem Alltag wissen Sie, dass ein Beutel Wasser schwerer ist als ein genauso großer Beutel mit Mehl. Also werden Sie jetzt rechnen. 1 Liter oder auch 1 dm3 Wasser wiegt 1 kg. Hier muss wie folgt gerechnet werden: Das Gewicht von hier 1 kg Wasser geteilt durch die Dichte von Wasser (1,00 kg/dm3). 1 : 1 = 1, also das Ergebnis ist, dass 1 Liter Wasser gleich 1 kg ist. 
  • Rechnen Sie das auch einmal mit Mehl. Dann gilt wieder das Gewicht ist wieder gewogen 1 kg Mehl, geteilt durch die Dichte von Mehl (0,6 kg/dm3), was 1 : 0,6 = 1,667. Also entspricht 1 kg Mehl 1,667 Liter. 
  • Abschließend können Sie sich merken, dass Sie, wenn Sie von kg in Liter umrechnen, das Gewicht durch die Dichte teilen müssen und Sie erhalten Liter.
  • Nehmen Sie nun 1 Liter Mehl. Wenn Sie das in kg umrechnen gilt, dass Sie rechnen: 1 Liter mal die Dichte. 1 x 0,6 = 0,6 kg. Um das vorherige Beispiel noch einmal zu nehmen, gilt dann: 1,667 Liter Mehl mal die Dichte 0,6 = 1 kg Mehl.
  • Also gilt hier, dass Liter mal Dichte ergibt kg.