Alle Kategorien
Suche

Estrich: Gewicht - Hinweise

Wenn Sie einen vorhandenen Estrich entfernen wollen, ist es sinnvoll, sich darüber im Klaren zu sein, welches Gewicht entfernt werden muss. Es könnte sonst zu einer bösen Überraschung werden, wenn Sie diesen mit Muskelkraft zum Beispiel aus einem Keller herauf tragen wollen.

Das Gewicht von Estrich sollte nicht unterschätzt werden.
Das Gewicht von Estrich sollte nicht unterschätzt werden.

Die Dichte von Estrich

Wenn Sie nicht wissen, wie viel 1 m3 bzw. ein dm3 = 1 l Estrich wiegt, können Sie dies nach dieser Methode feststellen:

  1. Stemmen Sie ein größeres Stück Estrich aus dem Boden heraus. Wiegen Sie den Brocken auf einer Waage. Notieren Sie das Gewicht.
  2. Füllen Sie ein Gefäß, das so groß ist, dass es den Brocken aufnehmen kann, ungefähr zu Hälfte mit Wasser. Das Stück muss, wenn Sie es in das Gefäß geben, komplett im Wasser untertauchen. Dabei darf das Wasser nicht über den Rand schwappen. Schätzen Sie, so gut es geht ab, ob Ihr Gefäß diesen Anforderungen entspricht.
  3. Markieren Sie nun der Wasserstand, bevor Sie das Stück hineingegeben haben. Legen Sie den Brocken Estrich nun in das Wasser. Markieren Sie nun den höheren Wasserstand.
  4. Nehmen Sie das Stück wieder heraus. Füllen Sie wenn nötig Wasser nach, bis die untere Markierung wieder erreicht ist, bzw. schöpfen Sie so viel heraus, bis das Wasser an dieser Markierung steht. Schütten Sie nun aus einem Litermaß so viel Wasser in das Gefäß, bis die obere Markierung erreicht wird. Merken Sie sich, wie viel Wasser Sie einfüllen müssen.
  5. Nun können Sie die Dichte des Estrichs ausrechnen, indem Sie das Gewicht in kg durch das Volumen in l teilen. Sie haben nun die Dichte in kg/dm3, was auch der Einheit t/m3 entspricht.

Estrich hat normalerweise eine Dichte von 1,9 t/m3, aber es kann Abweichungen nach oben bzw. unten geben.

Volumen für die Gewichtsbestimmung ermitteln

  1. Messen Sie die Dicke des Estrichs. Angenommen, diese ist 45 mm, dann sind dies 4,5 cm = 0,45 dm = 0,045 m.
  2. Nun brauchen Sie noch die Größe des Raumes, zum Beispiel 5 m x 6 m. Der Raum hat also 30 m2.
  3. Das Volumen des Bodenbelags beträgt also in den Fall 0,045 m x 30 m2 = 1,35 m3. Wenn Ihr Estrich eine Dichte von 1,9 t/m3 hat, werden Sie in dem Fall also 1,35 m3 x 1,9 t/m3 = 2,565 t bewegen müssen.
Teilen: