Alle ThemenSuche
powered by

Leberwerte senken - so ernähren Sie sich richtig

Die Leber ist eine große, zentrale Entgiftungs- und Stoffwechselfabrik des Körpers. Gerade in unserer so belasteten Umwelt sollte man immer mehr auf die Leber achten und sie schonen und pflegen. Vor allem, wenn die Leberwerte schon erhöht sind, wird es höchste Zeit, etwas für die Leber zu tun. Wenn man ein paar Dinge beachtet, kann man die Leberwerte jedoch senken.

Weiterlesen

Mit der richtigen Ernährung können Sie die Leberwerte senken.
Mit der richtigen Ernährung können Sie die Leberwerte senken.

Was Sie benötigen:

  • frühes Abendessen
  • Mariendistel
  • gesunde, fettarme Ernährung

Was versteht man unter Leberwerten

  • Leberwerte werden bei einem großen Blutbild festgestellt. So sind dies einmal GOT (ASAT) und GPT (ALAT). Dies sind Enzyme, die im Körper in den verschiedensten Geweben vorkommen, z.B. auch in Herz, Skelett und Niere, aber auch in der Leber. Ein erhöhter Leberwert deutet hier auf geschädigte Leberzellen hin, z.B. durch eine chronische Lebererkrankung.
  • Ein weiterer Leberwert ist AP (alkalische Phosphatase), die ebenso in verschiedenen Körperteilen vorkommt. Dieser Wert kann erhöht sein durch eine Gallengangsentzündung.
  • GGT (Gamma-GT) ist ein Leberwert, der auf einen chronischen Leberschaden hinweist, evtl. durch einen Gallenrückstau.
  • Auch wenn es nur ganz leichte Erhöhungen der Leberwerte sind, ist es sinnvoll etwas dagegen zu tun. Das beginnt mit einer ausgewogenen Ernährung.

Was kann man tun, um die Blutwerte zu senken

  • Um die leberspezifischen Werte zu senken, ist vor allem ein frühes Abendessen wichtig.
  • Eine zu späte Abendmahlzeit behindert die Verdauung, d.h. die Leber wird dabei belastet. Eine große Belastung für die Leber ist Rohkost am Abend. Dies sollten Sie auf alle Fälle vermeiden. Rohkost bedingt eine Gärung im Darm, dadurch bilden sich Fuselalkohole in der Leber, die diese noch zusätzlich belasten und anstatt die Leberwerte zu senken, entstehen höhere Werte.
  • Eine Kur mit Mariendistel ist sehr zu empfehlen. Mariendistel ist ein Kraut, welches die Leber schützt, aber auch zu ihrer Regeneration beiträgt und dabei unterstützt, die Leberwerte zu senken. Sie können sich dies in Reformhäusern oder Apotheken in Kapselform besorgen. Es ist auch möglich, Mariendistel in Form eines Tees zu sich zu nehmen. Gießen Sie das Kraut mit kochendem Wasser auf, lassen dies ca. 7-8 Minuten ziehen und trinken davon drei Tassen am Tag und diese schluckweise.
  • Trinken Sie genug, mindestens 2,5 Liter stilles Wasser am Tag.

Richtige Ernährung, um die Leberwerte zu senken

  • Vermeiden Sie frisches Brot, Creme- und Sahnetorten, Fettgebackenes und Hefegebäck. Dies alles belastet die gesamte Verdauung und somit auch die Leber. Bevorzugen Sie Semmeln, Knäckebrot, Weizenvollkornbrot und Biskuitkuchen.
  • Wenn Sie gerne Eierspesen essen, so sind lockeres Rührei und ein weiches Ei verträglicher als ein Spiegelei.
  • Zum Braten sollten Sie Olivenöl benutzen, Olivenöl ist eine Wohltat für die Leber.
  • Fettarmen Fischsorten sollten Sie den Vorzug geben, also kein Hering, Karpfen, Ölsardine oder Aal.
  • Was Gemüse und Salat betrifft, so sollten Sie Zwiebeln, Erbsen, Bohnen, Linsen, Weißkohl, Rotkohl und Wirsing meiden.
  • Reis, Haferflocken, Grieß, Nudeln, Getreidebreie sind empfehlenswert und bei Kartoffeln greifen Sie zu Pellkartoffeln oder Püree, aber nicht zu Pommes frites.
  • Fettarme Milchprodukte bekommen den Vorzug gegenüber den fetthaltigen Produkten.
  • Obst ist natürlich sehr gesund, doch bitte auf keinen Fall roh am Abend und greifen Sie zu reifen Sorten. Pflaumen, Stachelbeeren und Johannisbeeren sind nicht sehr empfehlenswert.
  • Nüsse sollten Sie meiden, da diese ziemlich viel Fett enthalten.
  • Ab und zu etwas Süßes ist natürlich erlaubt. Doch bitte nur in kleinen Dosen.
  • Kohlensäurehaltige Getränke sind zu meiden, am besten sind wirklich stilles Wasser oder verdünnte Obstsäfte. Zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag sind erlaubt.
  • Bei einer richtigen Leberdiät sollte natürlich dringend auf Alkohol verzichtet werden.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Reistag zum Entwässern - so wird's gemacht
Luise v.d. Tauber

Reistag zum Entwässern - so wird's gemacht

Essen Sie gerne Reis und wollen Sie mal etwas besonders Gutes für die Gesundheit tun? Legen Sie doch mal einen Reistag ein und entwässern Sie Ihren Körper.

Eiweißdrink selber machen - so gelingt's
Dirk Markendorf

Eiweißdrink selber machen - so gelingt's

Wer sportlich ist, Sport treibt, in Beruf und Freizeit körperlich intensiv arbeitet, möchte sich auch gerne richtig ernähren. Vor allem, wer Muskeln aufbauen will, sollte den …

Abnehmshakes selber machen
Michelle Miller

Abnehmshakes selber machen

Abnehmshakes sollen das Abnehmen leichter machen. Meist sind es eiweißreiche Pulver, die mit Wasser oder fettarmer Milch angerührt werden. Sie können Abnehmshakes als …

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Ähnliche Artikel

Bei zu hohen Leberwerten ist Verzicht auf Alkohol absolut notwendig.
Michelle Miller

Leberwerte zu hoch - so senken Sie sie richtig

Wenn Ihre Leberwerte zu hoch sein sollten, ist die Ursache meist Alkoholkonsum. Neben pflanzlichen Mitteln zur Regeneration der Leber ist der Verzicht auf Alkohol erforderlich, …

Mariendistel als Tee zubereiten - Anleitung
Stefanie Korte

Mariendistel als Tee zubereiten - Anleitung

Mariendisteltee gilt als Heiltee für diverse Beschwerden an der Leber, wie er auch die Gallentätigkeit anregt und sich vorteilhaft auswirkt. Möchten Sie das Gewächs als Tee …

Gesundes Essen am Abend ist wichtig.
Isabel Wirdl-Weichhaus

Abends Eiweiß essen - zwei leichte Rezepte

Sie können eiweißreiches Abendessen zu sich nehmen, wenn Sie Gewicht auf gesunde Weise verlieren wollen. Abends essen Sie Eiweiß, nach dem Biorhythmus Ihres Körpers, um leicht …

Die Mariendistel ist bei erhöhten Leberwerten die Heilpflanze schlechthin.
Linda Benninghoff

Leberwerte erhöht - was tun?

Bei der Blutuntersuchung wurden bei Ihnen erhöhte Leberwerte festgestellt. Sicherlich sind Sie nun in weitergehender Behandlung, um eine Diagnose zu stellen und die Ursache zu …

Die Leber muss im Laufe unseres Lebens viel leisten.
Miriam Zander

Die Leber - Funktion

Die Leber ist ein wichtiges Entgiftungsorgan, das täglich auf hochtouren arbeitet um unseren Körper gesund zu halten. Manchmal gelangt sie aber auch an ihre Grenzen und versagt ihre Dienste.

Schon gesehen?

Richtig Fasten - Anleitung für zuhause
Elke M. Erichsen

Richtig Fasten - Anleitung für zuhause

Wenn Sie sich einmal dazu entschlossen haben, eine Fastenkur oder ein Heilfasten durchzuführen, gibt es ein paar Punkte zu beachten, damit Sie gut und gestärkt aus dieser Zeit …

Abnehmshakes selber machen
Michelle Miller

Abnehmshakes selber machen

Abnehmshakes sollen das Abnehmen leichter machen. Meist sind es eiweißreiche Pulver, die mit Wasser oder fettarmer Milch angerührt werden. Sie können Abnehmshakes als …

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Übungen für die tiefe Rückenmuskulatur
Liane Spindler

Übungen für die tiefe Rückenmuskulatur

Haben Sie Schmerzen im Rücken, durch zu intensive Belastung oder zu langes Sitzen, sollten Sie Übungen durchführen, die Ihre tiefe Rückenmuskulatur trainieren.