Laptop-Kühler reinigen - diese Möglichkeiten haben Sie

  • Probieren Sie zunächst, den äußeren Teil des Lüfters zu reinigen. Das heißt, die Lüfterschlitze und das von außen zugängliche Sieb mit einem auf kleinster Saugleistung eingestellten Staubsauger absaugen. Auch eine Minidüse für den Staubsauger kann gute Dienste leisten. Oder Sie kleben einen Teil der Saugdüse einfach mit Klebeband zu. Vielleicht löst diese einfache Reinigungsarbeit schon Ihr Problem. 
  • Als nächstes sollten Sie klären, ob Sie auf das Gerät noch Garantie haben. In diesem Fall sollten Sie nicht einfach das Gerät aufschrauben, um an das Lüfterrad zu kommen. Es kann Ihnen nämlich passieren, dass dann die Garantie erlischt. Bringen Sie es in eine Fachwerkstatt und lassen Sie sich dort weiterhelfen. Oder Sie warten mit dem Aufschrauben, bis die Garantie abgelaufen ist.
  • Im anderen Fall kann man es wagen, die Kühlerangelegenheit einmal von innen näher zu begutachten. Sie benötigen - je nach Laptop - einen kleineren Schlitz- oder Kreuzschlitzschraubenzieher. Wenn Sie unsicher sind, wo sich der Laptop-Kühler befindet, schauen Sie in der Anleitung nach. In den meisten Fällen wird dort gezeigt, was sich unter welcher Abdeckung befindet. Oder das Internet gibt weitere Hilfen zu Ihrem ganz speziellen Laptop-Typ ("Technisches Handbuch" suchen). Bei Billigprodukten kann es Ihnen jedoch passieren, dass Sie das Gerät nahezu komplett zerlegen müssen oder überhaupt keine Schrauben finden, da der Zugang verklebt ist.
  • Keinesfalls die Flügelräder des Laptop-Kühlers mit dem Staubsauger "behandeln". Sie drehen sich dann nämlich übermäßig schnell und können als Stromgenerator die Elektronik des Gerätes nachhaltig schädigen. Wenn Sie schon mit dem Staubsauger arbeiten wollen, halten Sie die beweglichen Kühlerteile zum Beispiel mit einem Stäbchen fest. Besser ist es, Sie nehmen einen feinen Pinsel oder auch feuchte Wattestäbchen und rücken damit vorsichtig dem Dreck zu Leibe. 
  • Sinnvoll ist es bei dieser Gelegenheit, auch die festen Kühlrippen zu reinigen und die Lüftungsschlitze mal von innen zu begutachten und gegebenenfalls auch von hier aus zu reinigen.