Alle Kategorien
Suche

Beim Notebook den Lüfter reinigen - so geht's

Beim Notebook den Lüfter reinigen - so geht's2:39
Video von Günther Burbach2:39

Die Lüfter in einem Notebook bzw. Laptop sind unter Umständen lebenswichtig für dieses. Diese können sich aber mit der Zeit mit Staub zusetzen, sodass ein Reinigen notwendig wird.

Was Sie benötigen:

  • kleiner Schraubendreher (meistens Kreuzschlitz)
  • Pinsel
  • eventuell Druckluftspray
  • alternativ: Staubsauger mit regulierbarer Saugleistung

Die Lüfter im Notebook bzw. Laptop

Genau wie ein großer Computer, so benötigt auch ein Notebook eine ausreichende Kühlung.

  • Auch hier werden dazu kleine Lüfter verwendet, welche im Notebook eingebaut sind. Diese saugen allerdings, genau wie beim großen Computer, nicht nur Frischluft, sondern auch jede Menge Staub an.
  • Dadurch können sich die Lüftungsschlitze im Notebook zusetzen und so für einen Hitzestau sorgen, welcher unter ungünstigen Umständen zu einem Schaden am Notebook führen kann. Deshalb ist es wichtig, die Lüfter zu reinigen, damit dies unter allen Umständen verhindert wird.
  • Dazu ist es notwendig, das Notebook zu öffnen. Bei Notebooks ist dies nicht immer einfach. Beschränken Sie sich daher beim Auseinandernehmen auf das Nötigste.
  • Beachten Sie auch, dass Sie unbedingt das Notebook vor dem Öffnen und Reinigen der Lüfter vom Strom trennen und den Akku herausnehmen sollten.

So reinigen Sie die Lüfter

  1. Klemmen Sie zuerst das Netzteil vom Notebook ab und entfernen Sie unbedingt den Akku.
  2. Entfernen Sie dann alle zugänglichen Schrauben auf der Unterseite vom Notebook.
  3. Drehen Sie dann das Notebook um und nehmen Sie das Oberteil mit der Tastatur ab. Achten Sie dabei unbedingt auf eine Steckverbindung, die Sie beim Abnehmen lösen müssen.
  4. Der oder die Lüfter befinden sich in der Regel unterhalb dieser Abdeckung, was durch einen entsprechenden Lüftungseinlass erkennbar ist.
  5. Mit einem kleinen Pinsel lockern Sie den Staub und Schmutz an der Lüftung und pusten ihn entweder mit etwas Druckluftspray oder mit dem Mund zum Reinigen der Lüftung vorsichtig ab.
  6. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass Sie nichts beschädigen. Gleichzeitig sollten Sie den Schmutz so gut wie möglich entfernen. Vergessen Sie dabei nicht die abgenommene Abdeckung mit den Lüftungsschlitzen.
  7. Wenn Sie alles gründlich von Staub und Schmutz befreit haben, können Sie Ihr Notebook wieder zusammensetzen.

Diese Folgen hat ein stark verschmutzter Lüfter

  • Das Reinigen ist auf jeden Fall ein Vorgang, den Sie regelmäßig durchführen sollten. Am Laptop muss dies in der Regel deutlich öfter passieren, da hier die heiße Abluft generell nur wenig Möglichkeiten hat zu entweichen.
  • Die Folgen, wenn Sie sich nicht um die Lüfter kümmern: Ihr Laptop wird beim Betrieb immer heißer. Das kann an der integrierten Tastatur unangenehm werden; viel schlimmer ist allerdings die Tatsache, dass die Hardware langfristig Schaden nehmen kann.
  • Hitzeprobleme können Sie schon an den ersten Anzeichen bemerken: Wird der Lüfter immer lauter als gewohnt, ist das schon ein Zeichen. Es folgen Grafikprobleme bei Programmen, die Ihre Grafikkarte fordern. Wenn die Sicherung des Computers funktioniert, stellt sich der Laptop oder PC schließlich aus oder startet neu.
  • Das zu verhindern ist nicht weiter schwierig und sollte - je nach Staubbelastung in Ihrer Umgebung - entsprechend regelmäßig erfolgen.

Haben Sie generell Hitzeprobleme, können Sie sich auch Auflagen besorgen. So kommt deutlich mehr kühle Luft an die Lüftung. Diese gibt es auch mit weiteren Ventilatoren. Auf ein Aufschrauben Ihres Gerätes sollten Sie verzichten. Dadurch erlischt die Garantie und als Laie können Sie hier schnell an Ihre technischen Grenzen stoßen, wenn Sie diesen wieder verschließen wollen.

Weitere Autorin: Christine Brülke

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos