Was Sie benötigen:
  • Laptop
  • Schraubenzieher
  • Staubsauger
  • Handbuch

Ursachen für  Defekte an der Laptop-Lüftung

Die meisten Ursachen einer defekten Laptop-Lüftung liegen an der Bequemlichkeit des Benutzers.

  • Es ist doch wunderbar, dass der Laptop, im Gegensatz zum PC einfach mit ins Bett genommen werden kann. So schön auf der Decke liegend können Sie stundenlang im Internet surfen.
  • Wenn Sie einschlafen, macht das auch nichts, denn weit kann der Laptop nicht fallen. Aber er läuft weiter und saugt Staub und Flusen an.
  • Gehört diese Art zu surfen zu Ihren Gewohnheiten, so wundern Sie sich nicht, dass die Lüftung immer lauter brummt, mit Höchstdrehzahl läuft und das ohne Unterbrechung.
  • Das Gerät wird immer wärmer, kurzum die Kühlung versagt und bald darauf der Laptop.

Selbsthilfe, wenn der Lüfter kaputt ist

Sie können davon ausgehen, dass die Lüftung des Laptops nicht kaputt sein kann, solange das Lüfterrad noch mit Geräuschen läuft. Erst wenn er keine Geräusche mehr abgibt, ist der Lüfter tatsächlich kaputt. Aber handeln Sie schnell, bevor es still wird.

  • Es bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als das Gerät zu öffnen und den Lüfter zu kontrollieren. Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz. Drehen Sie den Laptop mit der Rückseite nach oben, öffnen Sie die Rückseite vorsichtig in dem Sie die dafür vorgesehenen Schrauben los drehen und entfernen die Abdeckung.
  • Jetzt sehen Sie vermutlich unter einer Ansammlung von Staub und Flusen die Andeutung eines Lüfterrades.
  • Mit einem Staubsauger können Sie ganz vorsichtig dieses Gebilde entfernen. Kontrollieren sie die Belüftungsschlitze, ob sich da etwas festgesetzt hat. Auch zwischen Lüfter und Kühlkörper können sich Staub und Schmutz angesammelt haben.
  • Entfernen Sie alles, was die Lüftung beeinträchtigen kann. Schrauben sie den Laptop zusammen und machen Sie einen Testlauf.
  • Wenn alles wieder normal läuft, haben Sie das Problem beseitigt, was in über 90 % der Fall ist.
  • Wenn das Geräusch weiter besteht oder der Lüfter gar nicht mehr läuft, muss er getauscht werden. Dazu finden Sie eine Anleitung im Handbuch, besser ist jedoch, Sie überlassen einem Fachmann die Reparatur.

So gehen Laptop und Lüftung nicht kaputt

 Ein Laptop ist kein Schmusebär und keine Badeente.

  • Benutzen Sie ihn nicht im Bett. Seine Lüftung zieht permanent Flusen an und setzt diese am Gehäuse fest. Einer Staub in der Wohnung verstärkt dann das Problem, da dieser sich in den Flusen festsetzt und den Zufluss von Luft abriegelt.
  • Benutzen Sie den Laptop auch nicht in einer feuchtwarmen Umgebung, wie z. B. im Bad. Die Temperatur ist schon hoch, wie soll da die Lüftung kühlen? Außerdem sorgt die Feuchtigkeit dafür, dass der Staub verklumpt.
  • Benutzen Sie den Laptop aus Sicherheitsgründen niemals in der Badewanne, auch nicht im Akkubetrieb. So ist er mit absoluter Sicherheit bald ganz kaputt.

Meist haben Defekte kleine Ursachen. Vermeiden Sie diese kleinen Ursachen und Sie haben viel Freude mit Ihrem Laptop.