Was Sie benötigen:
  • Lachsfilets (mit oder ohne Haut)
  • ein wenig Öl oder Butterschmalz
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ei
  • Cornflakes (ohne Zucker)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Lachs in der Pfanne lecker zuzubereiten:

Die kalorienarme Variante in der Pfanne

    1. Die Lachsfilets werden auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer eingerieben.
    2. Auf die Hautseite etwas Mehl stäuben, abklopfen und mit der Hautseite zuerst mit wenig Fett in der heißen Pfanne anbraten. Lachs hat relativ viel Eigenfett, so dass Öl oder Butterschmalz nur sehr sparsam verwendet werden kann.
    3. Wenn die Hautseite schön kross ist, wird die Hitze auf 1/3 reduziert, der Lachs gewendet und zieht so mit der Resthitze gar. Wer eine Pfanne mit dickem Boden hat, kann nach dem Wenden die Pfanne von der Kochstelle ziehen. Auch hier besteht noch genügend Hitze, um den Lachs garen zu lassen. Fertig ist er, wenn der Fisch noch leicht glasig erscheint.

    Lachs mit Cornflakespanade

    1. Die Lachsfilets werden enthäutet und nach dem Würzen in Mehl, dann in Ei und zu guter Letzt in Cornflakes gewendet. Achten Sie darauf, dass die Cornflakes ungesüßt sind (bekommt man z.B. in Reformhäusern).
    2. Die Panade leicht andrücken und die Lachsfilets in ausreichend heißem Fett schön kross braten. Wenn das Fett nicht heiß genug ist, kann es passieren, dass die Cornflakes sich voller Fett saugen und nicht am Lachs sondern in der Pfanne bleiben.
    3. Zum Schluss den Fisch auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Dies ist eine weitere Variante, die zwar etwas kalorienreicher, aber nicht weniger lecker ist!