Alle Kategorien
Suche

Kabelbruch aufspüren - so wird's gemacht

Kabelbruch aufspüren - so wird's gemacht2:14
Video von Lars Schmidt2:14

Da Sie als Heimwerker oder Gartenfreund häufig mit einem Verlängerungskabel zu tun haben, sollten Sie nach all dem Zerren und Reißen mit der Möglichkeit rechnen, dass der Strom ausbleibt. Die Ursache ist dann meist ein Kabelbruch. Das Kabel lässt sich reparieren, wenn Sie die Bruchstelle aufspüren.

Ein Kabelbruch kommt meist unerwartet oder zumindest zu keinem günstigen Zeitpunkt. Gut zu wissen, was man dann selbst machen kann.

Was tun bei Verdacht auf Kabelbruch?

Nicht selten deutet sich der Schadensfall (Knick, Wulst, Deformation) einige Zeit vorher an.  Sollten Sie Beschädigungen der Gummi-Isolierung feststellen, nehmen Sie das Kabel sofort außer Betrieb.

  • In jedem Baumarkt finden Sie solide Kabelsuchgeräte für unter 25 Euro. Mit denen lässt sich auch ein Kabelbruch durch die Isolierung feststellen. Mit so einem Testgerät können Sie messen, ob und wie weit Ihr Verlängerungskabel (230 oder 400 Volt) Strom führt. 
  • Sicherlich kennen Sie diese Situation. Sie stecken Ihr Verlängerungskabel an und es bleibt der Strom aus.
  • Zuerst prüfen Sie die Sicherungen und den Fehlerstrom-Schalter (FI-Schalter), dann die Steckdose. Liegt hier kein offensichtlicher Defekt vor, können Sie außerdem noch den Stecker und die Kupplung testen. Bleibt die Suche gleichfalls ergebnislos, liegt wohl ein Kabelbruch vor.
  • Bereits wenn eine Kabellitze unterbrochen ist, geht nichts mehr. Doch die defekte Stelle lässt sich im Kabel nicht einfach von außen orten. Alternativ könnten Sie das Kabel in mehrere Stücke teilen und mit neuen Anschlüssen versehen. 

Suche mit Spannungstester

  • Am einfachsten lassen sich Kabelbruchstellen mit einem entsprechenden Kabelsuchgerät (berührungsloser Spannungstester) aufspüren. Einige dieser Geräte sind nur wenig dicker als ein Kugelschreiber.
  • Diesen Prüfstift halten Sie in geringem Abstand über oder direkt auf das Kabel. Sie beginnen mit der Fehlersuche am Stecker, der an die Stromversorgung angeschlossen sein muss.
  • Verfolgen Sie das Kabel bis zur wahrscheinlichen Bruchstelle. Diese Stelle zeigt ein Testgerät dann an. Beispielsweise leuchtet bei Anliegen einer Spannung eine Signallampe. An der Stelle des Kabelbruchs erlischt diese dann.
  • Zeigt der Spannungstester allerdings keinerlei Unterbrechung an, kann der Grund sein, dass der Nullleiter unterbrochen ist. Herausfinden können Sie das, indem Sie den Stecker einmal um 180 Grad drehen und erneut anstecken. Dadurch liegt der Strom auf der anderen Litze. 

Übrigens funktionieren Kabelbruchtester in einigen Fällen nur bei Wechselspannung. Sind Sie Kabelbrüchen am Auto auf der Spur, denken Sie daran, dass in der Fahrzeugelektrik Gleichspannung vorliegt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos