Alle Kategorien
Suche

Laptop: Bildschirm flackert - was tun?

Laptop: Bildschirm flackert - was tun?0:59
Video von Peter Oliver Greza0:59

Tragbare und aufklappbare Computer, also Laptops, sind zwar durchaus handliche und mittlerweile leichte Geräte. Doch haben Sie das Problem, dass durch die größere Belastung von Außeneinflüssen auch größere Risiken für den Verschleiß entstehen. Ein Merkmal ist es zum Beispiel, wenn der Bildschirm flackert.

Ursachen, wenn der Laptop-Bildschirm flackert

In der Regel gibt es zwei grundlegende Ursachen, durch die Ihr Laptop-Bildschirm möglicherweise flackert.

  • Die erste Möglichkeit besteht in einer fehlenden bzw. abbrechenden Stromversorgung. Hier werden Sie normalerweise feststellen, dass Ihr Bild kurz flackert und dunkler wird, sofern der Strom abbricht. Wird der Computer indes wieder mit Strom versorgt, wird das Bild normalerweise heller, was mit einem weiteren Flackern einhergeht.
  • Eine zweite Ursache sind die Anschlussleitungen. Ihr Gerät ist ein Gebrauchsgegenstand, der dauerhaft auf- oder zugeklappt wird. Dies hat den Effekt, dass die Leitungen, die für eine Versorgung des Bildschirms zuständig sind und vom Unterbau des Geräts kommen, ständig geknickt werden.
  • Diese können schließlich nach einiger Zeit brechen und den Monitor so in Mitleidenschaft ziehen.
  • Weitere, jedoch vergleichsweise nicht so häufige Ursachen können in der Grafikkarte, z.B. deren Überhitzen, was neben dem Flackern jedoch mit einem Absturz einhergeht, oder den LCD-Elementen des Monitors selbst liegen. Sind diese von Defekten betroffen, wird es ebenfalls zu Aussetzern kommen.

Das Problem lösen

  • Die Ursache des Stroms können Sie schnell und in den allermeisten Fällen auch bei sich selbst abklären. So werden Sie entweder nur den Anschluss oder aber das Kabel wechseln müssen, um einen Wackelkontakt auszuschließen.
  • Die anderen Ursachen können Sie indes nicht so einfach angehen, da hier eine fachgerechte Reparatur notwendig wird. Sie können jedoch eine Fehlerisolierung vornehmen, um sich wenigstens ein paar Kosten für die Mechaniker zu sparen.
  • Dies erreichen Sie am besten, wenn Sie einen anderen Monitor anschließen. Sind die Störungen dort weg, kann ein schwerer Fehler der Grafikkarte ausgeschlossen werden. Es bleiben dann also noch die Anschlussleitungen, möglicherweise der LCD-Ausgang der Grafikkarte und der Monitor des Laptops selbst.
  • Einen möglichen Kabelbruch der Leitungen können Sie schließlich vielleicht noch mit einer Neigung des Geräts überprüfen, beispielsweise, wenn Sie dieses nicht komplett aufklappen.
  • Allerdings bleibt Ihnen hier in jedem Falle nur der Gang zu Ihrem Händler bzw. einer Werkstatt. Diese wird Ihnen nach Prüfung und Reparatur den genauen Grund nennen können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos