Alle Kategorien
Suche

Hygrometer kalibrieren - so funktioniert's

Hygrometer kalibrieren - so funktioniert's0:52
Video von Samuel Klemke0:52

Wenn Sie ein mechanisches Hygrometer besitzen, müssen Sie dieses regelmäßig kalibrieren, das heißt nachstellen, um ausreichend genaue Messergebnisse zu erhalten. Im folgenden Artikel lernen Sie zwei Methoden kennen, mit denen Luftfeuchtemesser für den üblichen Hausgebrauch richtig eingestellt werden können.

Was Sie benötigen:

  • 1. Methode:
  • kleines Tuch oder Waschhandschuh
  • Wasser
  • feiner Schraubendreher
  • 2. Methode:
  • Eimer (5 Liter)
  • Wasser
  • Kochsalz
  • Frischhaltefolie
  • Gummiband
  • feiner Schraubendreher
  • Raum mit konstanter Temperatur zwischen 19 und 21 Grad

Naturhaar-Hygrometer liefern die genauesten Messergebnisse, aber nur, wenn Sie sie alle zwei Wochen kalibrieren. Bei Synthetikhaar- und Metallspiralen-Hygrometern genügt ein Zeitabstand von vier bis sechs Monaten. Bedenken Sie, dass es bei Geräten für den Hausgebrauch immer zu kleinen, aber vernachlässigbaren Toleranzen kommt.

Bild 0

Das Hygrometer bei hoher Luftfeuchte einstellen

  1. Tauchen Sie ein ausreichend großes Tuch, in das Sie das Hygrometer einwickeln können, in Wasser und wringen Sie es aus. Für kleinere Hygrometer ist auch ein Waschhandschuh gut geeignet.
  2. Suchen Sie zunächst die Stellschraube, damit Sie das Messgerät später schnell kalibrieren können. Diese befindet sich entweder an der Rückwand oder in einer Öffnung an der Seite.
  3. Schlagen Sie das Hygrometer in das Tuch ein und legen Sie es an einen Ort mit konstanter Temperatur. Vermeiden Sie Zugluft.
  4. Nach etwa einer Stunde nehmen Sie das Hygrometer aus dem Tuch. Stellen Sie sofort mithilfe des Schraubendrehers den Zeiger an der Stellschraube auf 98 Prozent ein.
Bild 3

So kalibrieren Sie den Feuchtigkeitsmesser mit Salz

  1. Diese Methode ist aufwendiger, aber genauer, da Sie das Hygrometer in einem Luftfeuchtebereich kalibrieren, der der tatsächlich vorherrschenden Luftfeuchte in den meisten Räumen näherkommt.
  2. Suchen Sie einen zugfreien Ort in Ihrer Wohnung, in dem eine konstante Temperatur im Bereich zwischen 19 und 21 Grad herrscht.
  3. Füllen Sie Wasser in einen Fünf-Liter-Eimer bis zu einer Höhe von ungefähr fünf Millimetern.
  4. Lösen Sie in diesem Wasser Kochsalz auf. Geben Sie so viel Salz hinzu, bis sich keins mehr lösen kann.
  5. Suchen Sie die Stellschraube beim Hygrometer und legen Sie einen passenden Schraubendreher bereit, denn das Einstellen muss später sehr schnell erfolgen.
  6. Stellen Sie auf den Boden des Eimers einen Gegenstand, auf den Sie das Hygrometer legen, sodass es nicht mit der Salzlösung in Berührung kommt.
  7. Verschließen Sie den Eimer mit Frischhaltefolie und einem Gummiband.
  8. Lassen Sie den Eimer bei konstanter Raumtemperatur etwa vier Stunden lang stehen. Die gesättigte Salzlösung bewirkt, dass im Eimer eine Luftfeuchte von 75 Prozent entsteht.
  9. Entfernen Sie die Folie und stellen Sie das Hygrometer sofort auf 75 Prozent ein. Schließen Sie diesen Vorgang möglichst schnell ab, da sich die Luftfeuchte wieder verändert.

Kalibrieren Sie das Hygrometer auch direkt nach dem Kauf, da es höchstwahrscheinlich längere Zeit gelagert wurde. Elektronische Messgeräte mit digitaler Anzeige für den normalen Hausgebrauch können Sie nicht selbst kalibrieren, denn sie messen die Luftfeuchte mithilfe eines Sensors.

Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos