Alle Kategorien
Suche

Fehler beim Konfigurieren der Windows-7-Updates - wie Sie das Problem selbst lösen können

Fehler beim Konfigurieren der Windows-7-Updates - wie Sie das Problem selbst lösen können 1:26
Video von Benjamin Elting1:26

Damit das Betriebssystem Windows 7 sicher bleibt, werden von Zeit zu Zeit Updates eingespielt. Diese installieren sich in der Regel ohne Probleme von alleine. Manchmal kommt es aber zu einem Fehler beim Konfigurieren. Das ist kein Problem, Sie müssen nur helfend eingreifen.

Probleme mit Windows-7-Updates vermeiden

  • Ein häufiger Grund, wieso das Konfigurieren des Windows-7-Updates fehlschlägt, ist die Sicherheitssoftware. Diese unterbricht den Download. Stellen Sie, wenn möglich, die Software so ein, dass Microsoft Zugang zu Ihrem PC bekommt.
  • Während des Updates erscheint die Meldung "Konfigurieren von Windows wird vorbereitet. Schalten Sie den Computer nicht aus". Halten Sie sich daran. Meistens erscheint die Nachricht, wenn Sie den PC runterfahren. Statt dass dieser sich ausschaltet, werden erst noch die Updates aufgespielt, danach schaltet sich der PC automatisch aus. Machen Sie einfach nichts, warten Sie ab. 
  • Sollte die Meldung bei einem Laptop erscheinen, der über einen Akku läuft, kann es sein, dass dieser sich ausschaltet, weil kein Strom mehr vorhanden ist. Schließen Sie das mobile Gerät zur Sicherheit an die Stromversorgung an.

Die Fehler beim Konfigurieren von Windows-7-Updates beruhen in der Regel auf einem unvollständigen Download oder darauf, dass die Stromversorgung beim Konfigurieren unterbrochen wird. Meistens behebt sich der Fehler selbst, das heißt, beim Neustart wird das Update ohne Fehler fortgesetzt.

Fehler beim Konfigurieren des Betriebssystems beseitigen

Wenn das Update auf eine der beschriebenen Arten unterbrochen worden ist, kann dieses sich beim Neustart natürlich nur aufspielen, wenn eine Verbindung zum Internet möglich ist. Stellen Sie also sicher, dass Ihr PC ins Internet kann.

  1. Wenn das Update nicht von alleine startet bzw. immer wieder Fehler auftreten, deaktivieren Sie Ihre Schutzsoftware. Laden Sie sich die benötigten Updates für Windows 7 im Download Center von Microsoft runter. Installieren Sie diese manuell.
  2. Sollte das auch nicht funktionieren, sollten Sie eine Systemwiederherstellung machen. Sofern kein Wiederherstellungspunkt gesetzt worden ist, macht dies meistens nichts, denn die Installation von Treibern oder anderer Software setzt diese Punkte automatisch. Speichern Sie alle geöffneten Dateien und schließen Sie alle Programme.
  3. Klicken Sie auf "Start". Tippen Sie in das Suchfeld das Wort "Systemwiederherstellung" ein. Falls Sie aufgefordert werden, das Administratorkennwort einzugeben, machen Sie dies. Sie gelangen nun in das Menü der Systemwiederherstellung.
  4. Wenn kein zeitnaher Wiederherstellungspunkt angezeigt wird, wählen Sie "Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen", um einen anderen Zeitpunkt auszuwählen. Der Wiederherstellungsassistent führt Sie nun durch das Menü.
  5. Zum Schluss wird der Computer neu gestartet. Da die aktuellen Updates beseitigt sind, wird der PC nun die neuen Updates für Windows 7 suchen und installieren. Denken Sie daran, dass der Computer an der Stromversorgung bleiben muss.

Nun sollte es keine Fehler mehr beim Konfigurieren der Windows-7-Updates geben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos