Was Sie benötigen:
  • Häkelnadel 4mm
  • 100g Wolle mit Nadelstärke 4-5 ODER
  • 2x50g gleichfarbige Wolle mit Nadelstärke 2-3

Häkelmütze in einer Farbe

  1. Eine Boshi-Mütze beginnen Sie immer oben an der Spitze. Schlagen Sie hierfür zunächst einen magischen Ring an. Alternativ können Sie auch vier Luftmaschen häkeln und diese zu einem Ring schließen. Häkeln Sie nun in diesen Ring acht halbe Stäbchen.
  2. Schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche und häkeln Sie in dieselbe Masche zwei Luftmaschen, die als ein halbes Stäbchen zählen, und ein halbes Stäbchen. Häkeln Sie in die folgenden Maschen jeweils zwei halbe Stäbchen und schließen Sie die Runde mit einer Kettmasche.
  3. Beginnen Sie die dritte Runde erneut mit zwei Luftmaschen und verdoppeln Sie jede zweite Masche, sodass die Runde nun 24 Maschen zählt.
  4. Verdoppeln Sie in der dritten Runde jede zweite, in der vierten Runde jede dritte Masche und so weiter. Nehmen Sie so lange Maschen zu, bis die Runden 64 Maschen zählen, was einem Kopfumfang von 55 Zentimetern, das heißt der Größe S, entspricht. Ist die Häkelmütze zu klein, fügen Sie so viele weitere Runden mit Zunahmen an, bis sie passt.

Die Boshi-Mütze fertigstellen

  • Häkeln Sie für eine Mütze der Größe S nun weitere 14 Runden ohne Zunahmen. Soll die Boshi-Mütze größer oder kleiner sein, erhöhen beziehungsweise reduzieren Sie die Rundenanzahl einfach - je nachdem, wie groß oder klein sie sein soll.
  • Zum Schluss schneiden Sie den Faden bis auf 20 Zentimeter ab und ziehen ihn durch die Maschen bis hoch zur Spitze der Häkelmütze. Dort verknoten Sie die Fadenenden und kürzen ihn, so dass er nicht mehr sichtbar ist.
  • Wenn Sie möchten, können Sie für eine Damen- oder Mädchenmütze noch eine Häkelblüte anfertigen und an der Seite annähen.