Was Sie benötigen:
  • Glas
  • lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • Kamillentee

Wenn Sie Halsschmerzen haben und keine Medikamente nehmen wollen, ist das Gurgeln mit Salzwasser das beste und günstigste Medikament, das Sie benutzen können. Das Salzwasser wirkt desinfizierend, tötet Keime ab, stillt den Schmerz und wirkt abschwellend. Es ist somit ein wirklich gutes Heilmittel, wenn Sie eine Halsentzündung haben.

So gurgeln Sie mit Salzwasser

  1. Füllen Sie ein Glas mit lauwarmem Wasser. Es sollte lauwarm sein, damit sich das Salz darin auch gut auflösen kann, außerdem tut die Wärme dem Hals gut.
  2. Geben Sie 1 TL Salz in das Wasser und rühren Sie so lange, bis sich das Salz komplett aufgelöst hat.
  3. Nehmen Sie einen Schluck Wasser in den Mund und gurgeln Sie damit. Lassen Sie das Wasser so weit es geht in den Rachen laufen, so wird auch wirklich jede Stelle behandelt. 
  4. Nach dem Gurgeln spucken Sie das Wasser aus. Schlucken Sie auf keinen Fall das Salzwasser, es kann zu Erbrechen führen.
  5. Das Gurgeln wiederholen Sie alle zwei bis drei Stunden, und zwar so lange, bis Sie merken, dass die Beschwerden besser werden.
  6. Wenn Ihnen Salzwasser alleine zu unangenehm ist, können Sie auch einen lauwarmen Kamillentee mit Salz versehen. Die Kamille hat auch eine desinfizierende Wirkung und hilft sehr gut bei Entzündungen.
  7. Für Kinder ist das Gurgeln mit Salzwasser nicht zu empfehlen, nehmen Sie hier lieber puren Kamillentee. Gerade kleinere Kinder laufen Gefahr, dass sie die Flüssigkeit schlucken.

Sollten die Schmerzen nach dem Gurgeln mit Salzwasser nicht besser werden oder bekommen Sie hohes Fieber, gehen Sie zu einem Arzt und lassen Sie sich untersuchen - es könnte sich um Streptokokken handeln.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.