Alle Kategorien
Suche

Gurgeln - Tipps

Richtiges Gurgeln ergänzt das tägliche Zähneputzen auf äußerst sinnvolle Weise, da dabei nicht nur die Mundhöhle, sondern der ganze Rachenraum gereinigt wird. Besonders bei Halsschmerzen und -entzündungen kann Gurgeln sehr hilfreich sein, um die Beschwerden zu lindern. Damit Sie beim Gurgeln den richtigen Effekt erzielen, sollten Sie dabei allerdings einige Ratschläge beachten.

Bei Erkältung und Halsschmerzen kann das Gurgeln mit Salzwasser Wunder bewirken.
Bei Erkältung und Halsschmerzen kann das Gurgeln mit Salzwasser Wunder bewirken.

Was Sie benötigen:

  • Salz
  • Lauwarmes Wasser
  • Mundwasser

Allgemeine Hinweise zum Gurgeln

  • Die Theorie des Gurgelns ist denkbar einfach. Im Grunde weiß jeder intuitiv, wie man richtig gurgelt. Dennoch wird hier noch einmal die grundlegende Technik vorgestellt, um jegliche Missverständnisse zu vermeiden.
  • Nehmen Sie zum Gurgeln zunächst einen Schluck Wasser in den Mund und neigen Sie den Kopf soweit nach hinten, dass das Wasser bis an den Eingang des Schlundes fließt.
  • Atmen Sie nun durch die Nase ein und durch den Mund aus, so dass ein gurgelndes Geräusch dabei entsteht. Das ist Gurgeln.
  • Besonders wenn Sie täglich gurgeln, sollten Sie dabei darauf achten, den Nacken beim Zurückneigen des Kopfes nicht eng werden zu lassen. Ansonsten kann der Nacken beim Gurgeln gestaucht werden, was mit der Zeit zu Schmerzen in diesem Bereich führt.
  • Um das Stauchen des Nackens beim Gurgeln zu vermeiden, sollten Sie Ihren gesamten Brustkorb anheben, die Schultern sinken lassen und dann vorsichtig den Kopf zurücknehmen. Achten Sie auf das Gefühl im Nacken und lernen Sie, diesen trotz des Neigens lang zu halten.

Gurgeln mit Mundwasser oder Salzwasser?

  • Gurgeln kann bei unterschiedlichen Beschwerden eingesetzt werden. Je nachdem aus welchem Grund Sie gurgeln wollen, können Sie nur mit Wasser oder mit speziellen Gurgellösungen gurgeln. 
  • Für die tägliche Mundhygiene verwenden Sie zum Gurgeln am besten ein entsprechendes Mundwasser. Die Anwendungshinweise dafür finden Sie in der Regel in der Packungsbeilage.
  • Achtung: Bei vielen Mundwässern handelt es sich um Konzentrate, von den Sie zum Gurgeln nur ein paar Spritzer oder Tropfen in ein Glas Wasser geben sollten. Achten Sie außerdem darauf, dass Mundwasser nach dem Gurgeln niemals herunterzuschlucken.
  • Bei Halsschmerzen und Heiserkeit als Folge einer Erkältung ist das Gurgeln mit Salzwasser empfehlenswert. Das Salzwasser desinfiziert gewissermaßen den Rachenraum und sorgt dafür, dass die Schleimhäute wieder abschwellen können.
  • Zum Gurgeln mit Salzwasser benötigen Sie eine Tasse mit lauwarmen Wasser und ca. einen halben Teelöffel Salz. Nehmen Sie zum Gurgeln einen Schluck der Mischung in den Mund, gurgeln Sie eine Weile und spucken dann das Salzwasser wieder aus.
  • Gurgeln Sie so häufig mit dem Salzwasser bis die Tasse leer ist. Dies sollte einige Minuten dauern. Dafür werden Sie anschließend wahrscheinlich relativ schnell eine deutliche Linderung Ihrer Beschwerden erfahren. 
Teilen: