Alle Kategorien
Suche

Trockener Hals - was tun?

Trockener Hals - was tun?2:02
Video von Heike Kadereit2:02

Ein trockener Hals ist an sich nichts Schlimmes, wenn er jedoch regelmäßig zur Trockenheit neigt, können sich daraus bestimmte Krankheitsbilder entwickeln. Daher ist es wichtig, den Hals möglichst stets feucht zu halten.

Ein trockener Hals muss befeuchtet werden

  • Sie merken, dass Sie einen trockenen Hals haben, daran, dass bestimmte Beschwerden im Halsbereich auftreten. Ein Kratzen, Brennen oder Schluckprobleme sind Symptome, die auf einen trockenen Hals hinweisen. Nehmen Sie diese Körpersignale ernst!
  • Häufig ist ein trockener Hals selbst ein Symptom für einen grippalen Infekt. Die Schmerzen entstehen aufgrund einer Hals- und Rachenschleimhautentzündung. Stärken Sie daher Ihr Immunsystem!  
  • Trinken Sie viel Wasser oder Tee. Gewöhnen Sie sich an, mindestens 2 bis 3 Liter am Tag zu trinken. Dies beugt einem trockenen Hals vor. Durch das regelmäßige Trinken fällt es Bakterien schwerer, sich im Hals festzusetzen.
  • Trinken Sie vor allem Teesorten, die speziell gegen Entzündungen und Halsbeschwerden verwendet werden.  Ein trockener Hals lässt sich gut mit Kamillentee oder Salbeitee behandeln.
  • Ein trockener Hals ist in geschlossenen Räumen meist der Anlass für einen Hustenreiz. Um diesem zu begegnen, sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht werden. Als Alternative können Sie ein feuchtes Taschentuch vor die Nase bzw. den Mund halten.
  • Inhalieren Sie ätherische Öle, um die Beschwerden eines trockenen Halses zu lindern.
  • Des Weiteren können Sie mit verschiedenen Tees gurgeln. Zum Gurgeln können Sie z.B. Kamillentee, Salbeitee oder Thymiantee benutzen.
  • Wenn ein trockener Hals vor allem in der Nacht entsteht, dann können Sie diesem Prozess vorbeugen, indem Sie eine frische Zwiebel in Ringe schneiden und diese in der Nähe des Bettes lagern.
  • Wenn zu dem Beschwerdebild weitere Symptome hinzutreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Weitere Symptome wären: Fieber, starke Halsschmerzen, Tonsillitis u.a.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos