Alle Kategorien
Suche

Mit Salzwasser gurgeln gegen Halsschmerzen - so geht's

Es schmeckt zwar gar nicht gut, ist aber dennoch sehr wirksam: Das Gurgeln mit Salzwasser. Ob nun eine Erkältung oder einfach nur Halsweh, die Naturheilmittel können lindern. Wie Sie das Salzwasser anwenden, lesen Sie im Folgenden.

Viel Flüssigkeitszufuhr ist bei Erkältung wichtig.
Viel Flüssigkeitszufuhr ist bei Erkältung wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Hausarzt
  • Salbei- oder Thymiantee
  • 1 TL grobes Meeressalz
  • 1 Tasse lauwarmes Wasser

So gurgeln Sie mit Salzwasser

Nicht immer muss man gleich zum Arzt rennen, wenn man ein bisschen Halsschmerzen hat. Allerdings sollte bei noch so guter Naturheilkunde die Schulmedizin nicht außer Acht gelassen werden. Greifen Sie also nicht gleich zur Eigenmedikation, sondern gehen Sie bei Bedenken erst einmal zu Ihrem Hausarzt. Egal ob mit einer Sommergrippe oder eine Erkältung im dicksten Winter - die Viren sind meist schuld an der tropfenden Nase, den Schluckbeschwerden oder Halsschmerzen. Jetzt heißt es erst einmal auskurieren. Legen Sie sich ins Bett und schwitzen Sie die Biester einfach aus. Nehmen Sie dazu eine Wärmflasche mit ins Bett und packen sich gut ein.

  • Gegen die Halsschmerzen gibt es ein altbewährtes Heilmittel: Salzwasser. Das Gurgeln mit dem nicht so leckeren Salz lindern die Beschwerden. Wenn Sie mehrmals täglich gurgeln, können Sie die Viren schon im Rachenraum einfach wegspülen.
  • Nehmen Sie hierfür am besten grobes Meersalz, geben Sie es in eine Tasse. Gießen Sie lauwarmes Wasser darüber und gurgeln Sie mindestens fünf Minuten mit dem Salzwasser. Dies ist nicht nur aus der Mottenkiste der Oma, sondern wird heute auch gerne von Ärzten empfohlen.
  • Das Salzwasser desinfiziert und Sie können es mehrmals täglich wiederholen - am besten alle zwei bis drei Stunden. Das Salzwasser hilft auch gut gegen die Mandelentzündung und kann auch bei Kindern gut angewandt werden.
  • Sie werden eher keinen Würgereflex haben, falls Sie deswegen Angst haben sollten. Das Gurgeln hilft auch gleichzeitig gegen das Würgen.
  • Richtiges Gurgeln ergänzt das tägliche Zähneputzen auf äußerst sinnvolle Weise, da …

  • Trinken Sie viel Wasser und Kräutertees am Tag, da das Gurgeln mit Salzwasser alleine nicht ausreicht. Es erreicht nur den oberen Halsabschnitt. Zum Nachspülen trinken Sie am besten reizlindernde Kräutertees wie Salbei- oder Thymiantee.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.