Alle Kategorien
Suche

Windows XP Explorer reparieren - so geht's

Ohne den Explorer funktioniert bei Windows XP gar nichts. Daher sollte man wissen, wie er im Notfall zu reparieren ist. Gut, dass das in den meisten Fällen schnell und unkompliziert geht.

Manchmal streikt der Windows Explorer.
Manchmal streikt der Windows Explorer.

Der Windows XP Explorer

Der Windows XP Explorer ist schon seit langer Zeit elementarer Bestandteil des Betriebsystems. Ohne ihn könnte man viele Aufgaben nicht ausführen, führt er den Benutzer doch durch die Unmengen an Dateien und Ordner, die dieser auf dem Computer gespeichert hat.

  • Daher verwundert es nicht weiter, dass der Windows Explorer ein sehr umfangreiches Programm ist. Zwar hat Microsoft bei Windows XP auch sehr viel Entwicklungsaufwand in ihn gesteckt, doch alle Fehler kann man nie ausschließen.
  • So kommt es vor, dass der Windows Explorer ab und an hängenbleibt oder abstürzt, was den Benutzer in seiner Arbeit oft einige Zeit zurückwirft.

Kleinere Probleme mit dem Windows Explorer können Sie aber gewöhnlich relativ schnell reparieren.

Kleine Probleme mit einem Neustart reparieren

  1. Falls bei Ihnen der Windows Explorer abgestürzt ist oder sich aufgehängt hat, sollten Sie als erstes einen Neustart des Explorers versuchen.
  2. Verwechseln Sie bitte den Neustart des Explorer nichts mit dem Neustart des Computers. Bei Letzterem verlieren Sie nicht gespeicherte Dateien, was in den meisten Fällen nicht gewünscht ist.
  3. Um den Explorer neu zu starten, drücken Sie gleichzeitig die Tasten STRG, ALT und Entf. Jetzt sollte das Fenster des Taskmanagers aufgetaucht sein. Wechseln Sie hier in den Reiter Prozesse und suchen nach Sie dem Punkt „explorer.exe“. Dann drücken Sie auf „Prozess beenden“.
  4. Bestätigen Sie die Warnmeldung und wechseln Sie wieder in den Reiter „Tasks“.
  5. Drücken Sie nun auf „Neuer Task“ und geben Sie explorer.exe in die Zeile ein. Danach drücken Sie Enter.
  6. Jetzt sollte der Explorer wieder ordentlich funktionieren.
  7. Falls bei Ihnen trotz das Reparierens immer noch Probleme auftreten, starten Sie den Computer neu. Denken Sie daran, Ihre Dateien zu speichern.
  8. Sollte auch der Neustart des Computers keine Hilfe bringen, müssen Sie wohl eine Systemwiederherstellung ausführen.
Teilen: