Alle Kategorien
Suche

Esskastanien sammeln - so geht's

Esskastanien sammeln - so geht's2:18
Video von Anna Schmidt2:18

Esskastanien, auch Maronen genannt, sind im Herbst eine wahre Köstlichkeit. Doch diese stachligen Zeitgenossen müssen Sie nicht zwangsläufig in gebratener Form auf dem Markt kaufen, Sie können sie auch selber sammeln. Zumindest dann, wenn Sie einige Ratschläge berücksichtigen. Hier das 1x1 des Maronensammelns:

So finden Sie Esskastanien

Um Esskastanien zu sammeln, müssen Sie nicht extra nach Korsika fahren, wo die Kastanienbäume kleine Wälder bilden. Maronen gibt es auch bei uns. Dennoch ist das Auffinden eines Baumes der schwierigste Teil der Ernte. Hier einige nützliche Hinweise.

  • Wenn Sie in Deutschland Esskastanien ernten wollen, sollten Sie es in Rheinland-Pfalz versuchen. Dort, in der Region von Mosel, Nahe und Saar stehen die meisten Bäume. Aber auch die Oberrheinische Tiefebene, im Taunus und am Unter-Main können Sie fündig werden. Weitere Vorkommen liegen im Odenwald und im Schwarzwald Richtung Frankreich.
  • Größere Aussichten auf Erfolg haben Sie, wenn Sie in der Schweiz oder in Österreich leben, da es Esskastanien nach Süden zieht. Auch in Südtirol kommen die Bäume sehr häufig vor.
  • Wenn Sie in keinem der besagten Gebiete leben, ist das kein Problem. Vereinzelte Bäume kommen auch in gewöhnlichen Mischwäldern hin und wieder vor. Halten Sie bereits im Sommer Ausschau nach den charakteristischen Blättern. Da die Bäume recht viel Licht benötigen, haben Sie an Wiesen und Hängen die besten Erfolgsaussichten.

Das müssen Sie beim Maronensammeln beachten

  • Wenn Sie einen Baum gefunden haben, ist das restliche Sammeln denkbar einfach. Kontrollieren Sie im Herbst regelmäßig, ob die Früchte im großen Stil herunterfallen, und sammeln Sie diese auf.
  • Wichtig ist, dass die Esskastanien auch wirklich reif sind. Dies erkennen Sie daran, dass sie durchgängig ein nussiges Braun aufweisen. Weiße oder hellbraune Stellen an der Frucht deuten darauf hin, dass sie noch unreif ist.
  • Das Gemeine an Esskastanien ist ihr Stachelkleid. Deshalb sollten Sie beim Aufsammeln vorsichtig sein und die Maronen in einem Korb transportieren, da eine Tüte durchgestochen werden würde. Die Stacheln kommen auch durch die meisten Handschuhe problemlos hindurch.
  • Zum Öffnen der Esskastanien verwenden Sie am besten zwei Gabeln. Stechen Sie diese durch die äußere Schutzschicht und ziehen sie so auseinander.

Viel Erfolg beim Maronensammeln!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos