Alle Kategorien
Suche

Kastanien lagern - so bewahren Sie Maronen richtig auf

Kastanien lagern - so bewahren Sie Maronen richtig auf1:13
Video von Anna-Maria Schuster1:13

Esskastanien eignen sich zu Wild oder auch als nussige Zutat in einer Suppe. Erntet man die Maronen selbst, müssen einige Tipps beachtet werden. Sie dürfen die Kastanien nicht zu feucht lagern, denn sie beginnen schnell zu schimmeln.

So lagern Sie Kastanien richtig

  1. Zunächst können Sie Esskastanien problemlos mitsamt Schale ungefähr zwei bis drei Wochen in Ihrem Kühlschrank lagern. Bei Raumtemperatur können Sie Maronen ungefähr eine Woche aufbewahren.
  2. Leider sind Maronen besonders wurmanfällig, so dass Sie die wurmigen Kastanien vor der Lagerung oder Verarbeitung entsorgen sollten. Da wurmige Maronen an der Wasseroberfläche schwimmen, können Sie diese in einem mit Wasser gefüllten Eimer oder Waschbecken aussortieren.
  3. Besitzen Sie eine große Gefriertruhe, können Sie die Maronen roh einfrieren und somit problemlos sechs Monate lagern, ohne dass die Kastanien stark austrocknen.
  4. Auch lassen sich Maronen genauso wie Wallnüsse im kühlen Keller lagern. Idealerweise sollten Sie die Kastanien flach ausbreiten. Damit gewährleisten Sie, dass die Maronen atmen und nicht verschimmeln.
  5. Besitzen Sie einen eigenen Maronenbaum in Ihrem Garten, können Sie auch eine traditionelle Methode der Lagerung ausprobieren. Lassen Sie die Maronen in ihrer Schale unter dem Baum liegen und rechen Sie die abgefallenen Blätter über die Maronen. Durch den Regen werden aus den Blättern und Schalen Gerbsäuren ausgewaschen, welche die Maronen konservieren. Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Maronen nicht austrocknen.
  6. Kastanien besitzen einen nussigen Geschmack und eignen sich deswegen besonders gut zur …

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos